Prokrastinieren: Die Extrem-Pause

Nichts tun in der Pause? Natürlich nicht: Extrem-Pauseure wissen, dass man etwas nur unterbricht, um etwas anderes zu tun. Um das dann wieder zu unterbrechen. Das nennt man Prokrastinieren, und es ist die aufregendste Pausenform.

Die Wikipedia definiert «Pause» als eine «zeitlich begrenzte Unterbrechung eines Vorgangs». Da ist keine Rede von Nichtstun. Deshalb feiern wir die extremste Form der Pause, das Prokrastinieren, das Aufschieben. Wo wir eine Tätigkeit (wahrscheinlich eine eher unangenehme) unterbrechen, um etwas anderes zu tun. Und das dann wieder unterbrechen mit etwas anderem, eine Pause von der Pause. Und so weiter, bis die ursprüngliche Tätigkeit in angenehm weite Ferne gerückt ist.
Wie z.B. Staubsaugen, das wir unterbrechen könnten mit, nur so als Vorschlag:

Youtube

Saturday Night Live: Louis CK als einsamer Lincoln
Louis CK: Of Course But Maybe, aus dem neuen Special «Oh My God»
Tim and Eric Awesome Show Good Job: Dr. Steve Brule
Shanna Malcolm über Ghetto Gaming
True Facts About The Duck

Twitter

@davidbauer über den Newsroom des Guardian
@guenterhack über unser Ding

Spielen

Ridiculous Fishing (Vlambeer, iOS)

Tiere und Schadenfreude

Sloth Time
Hedgehog vs. Shirt
Did... Did You Just Print Out a Picture of a Headlight?

Wikipedia

Scheinwerfer
Fresnel-Linse
Leuchtturm
Staubsauger
Prokrastinieren
Pause