Grunge, Boygroups und Hip Hop - wir schenken euch die 1990er

Die 1990er Jahre sind Nirvana und Pulp Fiction, Golf-Krieg und Lewinsky-Affäre, aber auch Georges Bregy und die Fussball-WM in den USA. Wir reisen einen Tag lang zurück in diese Zeit und spielen am 21. Oktober konsequent nur Musik von damals.

Die 1990er waren auch für SRF 3, damals noch DRS 3, eine bewegte Zeit. Sabine Renz, Moderatorin von 1995 bis 2008, und Reeto von Gunten, der auch heute noch SRF 3 Moderator ist, erinnern sich an Hochs und Tiefs.

Ausserdem sind wir für euch ins Archiv gestiegen und haben ein paar alte Geschichten hervorgeholt.

Musikalisch wurden die 1990er geprägt von Nirvana, Soundgarden und No Doubt.

Mit «Smells Like Teen Spirit» erreichten Nirvana in vielen Ländern Platz eins in der Hitparade. Vom Musikmagazin «Rolling Stone» wurde der Song 2004 zum neuntwichtigsten Song aller Zeiten gekürt. Das Musikvideo zum Song ist sogar das meistgespielte auf «MTV Europa».

Mit «Black Hole Sun» räumte Soundgarden 1994 den Grammy für die beste Hard Rock Perfomance ab. Der Song sei in 15 Minuten geschrieben worden, sagt Chris Cornell, der Frontmann der Band. Er hat nicht damit gerechnet, dass der Song ein solcher Erfolg wird. Im Gegenteil: Er hat sogar befürchtet, dass die Band den Song nicht mag.

Zehn Jahre nach der Gründung von No Doubt landet die US-amerikanische Rockband den Hit «Don't Speak». Ein weiterer Song der 1990er, den man nicht so schnell wieder vergisst.