SRF 3 spricht Romanisch

Nach «Bonjour» und «Buongiorno» heisst es auf SRF 3 «Allegra Rumantschs». Vom 10. bis 14. Juni reiste SRF 3 Moderatorin Anic Lautenschlager durch Graubünden und stellte euch die rätoromanische Schweiz vor.

Ein Mann mit Steinbock-Hörner schaut finster in die Gegend und raucht Pfeife. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Willkommen bei den Rätoromanen! SRF 3/Stephan Lütolf

RTR-Moderator David Spinnler übernimmt den Reiseführer-Part für Anic Lautenschlager. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: RTR-Moderator David Spinnler übernahm den Reiseführer-Part für Anic Lautenschlager. SRF 3

Wie ticken die Rätoromanen? Was beschäftigt sie? Worüber lachen sie und was denken sie über die Unterländer? Wie ist das mit den Idiomen? Und: Fühlen sich die Rätoromanen vom Rest der Schweiz gehört und verstanden?

Vom 10. bis 14. Juni berichtete SRF 3 aus und über die rätoromanische Schweiz, stellte rätoromanische Persönlichkeiten und Errungenschaften vor, spielte rätoromanische Musik, kurz: SRF 3 sagte Allegra und brachte die kleinste Sprachregion der Schweiz auf die grosse Bühne der Deutschschweiz.

RTR-Moderator Livio Foffa wird SRF 3 Moderator Mario Torriani mit rätoromanischen Wort und Witz zur Seite stehen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: RTR-Moderator Livio Foffa stand Mario Torriani mit rätoromanischen Wort und Witz zur Seite. SRF 3

Vierte, unbekannte Sprachregion

Dabei stand Anic Lautenschlager RTR-Redaktor David Spinnler als Reiseführer zur Seite. Unterländerin und Oberländer erkundeten jeden Tag eines der fünf romanischen Sprachgebiete. Hier findet ihr alle Reise-Stationen.

Auch die Morgensendung auf SRF 3 klang romanisch: Mario Torriani wurde die ganze Woche von RTR-Moderator Livio Foffa unterstützt. 

Zum Auftakt der Rumantsch-Woche besuchte Karoline Thürkauf im «Input» die Surselva, das grösste romanische Sprachgebiet. Und  Franziska von Grüningen sprach im «Focus» mit Clà Riatsch, Professor für Rätoromanische Sprachwissenschaft.

Zurück zum Dossier geht es hier.