Zum Inhalt springen

Festivalsommer Bildergalerie: Muse liefern eine knüppelharte, perfekte Rockshow

Von A bis Z perfekt. So kann man die Gurten-Show des englischen Rock-Trios bezeichnen. Mit einem sehr harten Programm liessen die Rocker dem Publikum wenig Zeit zur Erholung und bretterten durch ein knüppelhartes Set.

Vom ersten Ton an drückten Sänger und Gitarrist Matthew Bellamy und seine beiden Mitstreiter das Gaspedal durch und begeisterten mit viel Spielfreude und einem Programm, welches vor allem durch härtere Songs ihres Katalogs führte.

Für Muse-Fans und Freunde krachender Gitarren-Musik war die Muse-Show ein wahres Fest. Und auffällig: Selten klang ein Rockkonzert an einem Open-Air besser, klarer, fetter als hier.

Dabei liessen Muse dem bunt gemischten Publikum aber wenig Zeit um Luft zu holen und streuten nur sehr wenige ruhigere Songs in ihr Programm, was wohl manchen Zuschauer etwas abschreckte.

Zu perfekte Show für das Gurtenpublikum

Auch wirkte ihr Konzert an manchen Stellen etwas zu perfekt und durchgeplant, sodass nie wirklich Nähe zwischen Publikum und Band entstand. Bei dem im Vergleich zu anderen Festivals immer etwas reservierten Gurten-Publikum kam das nicht nur gut an.

Nichtsdestotrotz zeigten Muse, dass ihre sonst so gewaltige Stadion-Show auch in reduzierter Form, auf einer Festival-Bühne, perfekt funktioniert. Man kann sogar behaupten: Bei Muse ist weniger tatsächlich mehr!

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nicole Klopsch, St. Gallen
    ich war zum 1. Mal auf dem Gurten und das vor Allem weil Muse spielten. Die Stimmung mitten im Gewühl war supertoll..alle haben getanzt, gesungen und sich gegenseitig angefeuert..noch nie war ich so nah an meiner Lieblingsband und MUSE hat gerockt und mich mit ihrem Programm total glücklich gemacht..daaaaanke
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jonas Minder, Bern
    Ich erinnere mich noch an meine ersten Muse-Konzerte in den Jahren 2000-2003 als die Band noch ein Geheimtipp war. Total reduzierte Bühnenshows, dafür rockten die Jungs als gäbe es kein Morgen. Das haben sie leider ein wenig verloren, es ist, wie der Bericht anmerkt, zu steril geworden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Markus Kiener, Eggiwil
      Das Konzert war der absolute ober Hammer, Wenn man bedenkt wie viele Konzerte Muse, dieses Jahr schon gespielt hat, wirkten sie trotzdem noch als hätten Sie Spass am Sounden :) War auch im Hallenstadion dieses Jahr und im Vergleich dazu, war es auf dem Gurten zig mal besser .
      Ablehnen den Kommentar ablehnen