Zum Inhalt springen
Inhalt

Openair Frauenfeld 2018 Diese Menschen triffst du am Openair Frauenfeld

Als ich das letzte Mal auf der Allmend Frauenfeld war, hiess das Festival «Out in the Green» und ich hüpfte zu Faith No More und Living Colour. Heute beherrscht Rap das Areal und die Kids drehen durch ab fetten Beats ab Konserve.

Und ja, Rap passt irgendwie besser hierhin, an der Tribüne prangt das Schild: «Willkommen auf dem Waffenplatz Frauenfeld» – voll Gangsta’s Paradise!

Fühlt sich allenfalls ein bitzli zu alt...
Legende: Der Zeichner Fühlt sich allenfalls ein bitzli zu alt ... SRF/Cic

«Du bruuchsch sicher ein, so wied umeluegsch!», sagt mir der Stop-Aids-Typ und gibt mir einen Pariser. Sorry, ich bin kein alter Spanner, ich hab keine Bonbons dabei, nur Stift und Notizblock. Und ich schaue umher - und teile ein.

Diese Menschen und noch viele andere gehen voll ab an den Konzerten. Sie kennen alle Texte freihändig, die Englischlehrer im Land können stolz sein. Und sie hüpfen, als gäbe es kein Morgen. Manchmal ist das wie Zumba im Jugendheim. Der MC als Instruktor hüpft auf der Bühne und macht Animation.

Cic/SRF
Legende: Cic/SRF

Egal, wer auf der Bühne steht, das Publikum ist euphorisch. Die Skyline um die Bühnen erinnert an eine einzige grosse Hüpfburg. Ich mache mein persönliches Rap-Bullshit-Bingo. Schüsse, Sirenen, Geschlechtsteile und Gymnastik kommen immer vor, immer.

SRF/Cic
Legende: SRF/Cic

Die Schweizer Jugend hüpft an der gleichen Stelle, an der ich mal zu Rock hüpfte. Rock ist tot. Rap rockt.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.