Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Openair Gampel 2019 So nervös war Stefanie Heinzmann vor ihrem Gampel-Heimspiel

«Es ist so schön hier!», schwärmt Stefanie Heinzmann als sie Rika Brune vor dem fünften Gampel-Konzert ihrer Karriere zum Interview trifft. Schon vier Mal hat die Walliser Künstlerin am Gampel «eine riesige Party gefeiert», dementsprechend gross ist die Vorfreude auf ihr nächstes «Heimspiel».

Das Zuhause von Stefanie Heinzmann liegt nur gerade 20 Minuten entfernt vom Gampel-Festivalgelände. Genau darum kämpft die Walliserin vor ihrem heutigen Konzert auch mit leichten Nervositätsgefühlen: «Ich bin richtig nervös. Meine Eltern sind hier und viele meiner Kollegen auch. Es kommt mir so vor als ob alle, mit denen ich zur Schule gegangen bin, heute hier im Publikum sind.»

Dass man am Gampel jeweils das halbe Wallis antrifft, liege aber nicht an ihr, betont Heinzmann: «Als Walliser geht man einfach ans Gampel!»

Die Walliser kommen, weil sie Bock zum Party machen und Trinken haben – und genau darum kommt auch der Rest der Schweiz gerne hier vorbei.
Autor: Stefanie Heinzmann

Dafür, dass es trotz grossem Zuschauerauflauf in den Partyzelten bisweilen voller und lauter ist als vor den Konzertbühnen, hat Heinzmann ebenfalls eine Erklärung: «Schlussendlich bleibt Musik Geschmackssache. Und schliesslich ist das hier ein Festival, dass mit Ansage die Party in den Vordergrund stellt und sich ‹Iischi Party› nennt. Die Walliser kommen, weil sie Bock zum Party machen und Trinken haben – und genau darum kommt auch der Rest der Schweiz gerne hier vorbei.»

Heinzmann selbst macht um die Partyzelte lieber einen grossen Bogen. Die Musikerin verzichtet auf Alkohol und steuert daher lieber schnurstracks auf den Raclette-Stand zu: «Ich freue mich schon Wochen im Voraus auf das feine Raclette hier. Ich hatte heute schon eines – und nach meinem Gig lege ich garantiert nochmals nach.»

Kleiner Gampel-Line-up-Check mit Stefanie Heinzmann

Wie beurteilt Heinzmann den Rest des Line-ups? «Anderson .Paak habe ich gestern leider verpasst. Seinen Sound finde ich richtig fett. Vorher war ich bei Kunz, das war richtig schön!»

Und dann wäre da natürlich noch Sina. Die Walliser Sängerin ist für Heinzmann nach wie vor ein grosses Vorbild: «Mit diesem Sound bin ich aufgewachsen. Für mich ist Sina ein Zeichen dafür, dass man auch von ‹irgendwo von hinter den Bergen her› kommen kann und eine richtig grosse Karriere hinlegen kann. Jedes Mal wenn ich sie sehe merke ich ausserdem, wie lustig, nett, entspannt und talentiert diese Frau ist.»

Legende: Video Stefanie Heinzmann - Ganzes Konzert vom Openair Gampel 2019 abspielen. Laufzeit 01:04:12 Minuten.
Aus Festivalsommer Livekonzerte vom 17.08.2019.

Abonniere den SRF 3-Newsletter

Abonniere den SRF 3-Newsletter
Legende:SRF

Geschichten und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.