Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Openair St. Gallen 2018 Die Live-Highlights vom Openair St. Gallen

Highlights, die unter die Haut gehen, begeistern und wegblasen. Das Openair St. Gallen hat einige Live-Perlen geliefert. Elf Höhepunkte kannst du dir hier nochmals geben. Wieder und wieder und wieder. Gärn gscheh!

*Die Konzertausschnitte stehen aus rechtlichen Gründen leider nicht mehr zur Verfügung*

Donnerstag

Portugal. The Man sind das erste grosse Highlight – und bringen den vielen Fans eine teils sperrige Show mit. Aber spätestens beim Mega-Hit «Feel It Still» haben sie auch den Hinterletzten im Sack. Wow!

Für viele das zweite Highlight am Donnerstag, aber nicht unumstritten: die deutsche Punkband Feine Sahne Fischfilet.
Die Band aus Mecklenburg-Vorpommern ist Punk durch und durch. Und: Wenn Feine Sahne Fischfilet Party meinen, dann ist Party vielleicht nicht das richtige Wort. Es ist mehr, viel mehr. Die Bilder vom Openair St. Gallen sprechen Bände.

Freitag

Der Mittelscheitel der Nation hat jetzt Verstärkung: Vom Virtuosen mit dem Lockenstab und dem Weltmeister im Undercut, wie Crimer dem Publikum am Openair St. Gallen verkündete. Kurz: Soundtechnisch geht's nun back to the 80ies im Trio – und das geht voll ab!

Die Rockshow am Freitagnachmittag im Sittertobel: Die britische Band Nothing But Thieves lädt mit ihren Hymnen vor die Hauptbühne und zelebriert «Sorry» – wir sagen Danke!

Erstes Festivalkonzert in der Schweiz und voll abgeliefert. Und zwar voll schön, oder einfach nur wunderschön. Der Schotte Lewis Capaldi berührt mit Stimme und grossen Songs. Definitiv ein Highlight am Freitagnachmittag am Openair St. Gallen!

Samstag

Chörli am Samstagmittag im Sittertobel. Auf der Bühne die Folk-Popper The Gardener And The Tree aus Schaffhausen. Im Juni 2014 SRF 3 Best Talent. 2018 der erste Act am Samstag auf der Hauptbühne am Openair St. Gallen. Perfekter Auftakt für einen perfekten Festivaltag!

Samstagmittag. Die Sonne brennt. Wie im Backofen fühlt man sich vor der Hauptbühne im Sittertobel. Trotzdem: Das ist der perfekte Rahmen für die Musik der Badener Pedestrians, die das Publikum zum Tanzen bringen.

Headliner am Freitagabend und zurück mit ihrem neuen Album «Violence»: die Editors live im Sittertobel. Im Video zeigen wir den Höhepunkt der Show: schweisstreibend, mit Herzblut. Oder: eine britische Indie-Band, die zeigt, wie eine Rock-Show zu sein hat.

Samstag

Mit 17 nimmt sie in Finnland in einer Casting-Show teil, scheidet vor dem Halbfinale aus und gilt heute – fünf Jahre später - als Versprechen für die Pop-Zukunft: Alma, bürgerlich Alma-Sofia Miettinen, fällt auf. Mit ihren neongelben Haaren und ihren eingängigen Electropop-Songs.

Sein erstes Festival, das er besucht hat? Das Openair St. Gallen. Und im Sittertobel ist er Samstagnacht Gesprächsthema Nummer eins: Faber. Der Zürcher Sänger räumt mit seinem Konzert auf der kleinen Bühne ab. Überzeugt, begeistert und fesselt. Musikalisch, gesanglich, charismatisch … Superlativen? Hier sind sie definitiv angebracht.

Sonntag

Das richtige Sonntagmorgen- und rein-in-den-Festivaltag-Feeling: Der Sound der Thunerin Veronica Fusaro. «Off You» am Openair St. Gallen.

Du magst kräftige, gute Surfer-Gitarren, direkt aus Down Under? Dann ist Gang of Youths genau das Richtige für dich. Die rockigste Entdeckung am Openair St. Gallen am Sonntagnachmittag auf der Sternenbühne.

Wow, nur wow! Hecht ist eine Live-Band. Zusammengefasst in ein paar Wörtern: Mundart-Pop, Live-Energie, Tanzen ist Pflicht! Die Band macht Publikumsnähe und -spieli nicht nur zur Pflicht, sondern definitiv zur Kür. Höchstnote!

Der Sommer- und der Überhit. Live am Openair St. Gallen in perfekter Sommer-Sonne-Laune-Fest-und-Party-Laune. Was du jetzt beim Lesen denkst, ist richtig: Das Publikum ging steil, sang und machte zusammen mit Lo & Leduc diesen Song noch ein bisschen grösser. Gänsehaut-Festival-Moment!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen