Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Openair St. Gallen 2019 So trotzt das Openair St. Gallen der Mega-Hitze

2019 wird wohl als eine der heissesten Ausgaben des Openair St. Gallen in die Geschichte eingehen. Klar, dass man bei dieser Hitze aufpassen muss. Wie ergeht es den Festival-Besuchern und was tut der Veranstalter, um zahlreiche Sonnenstiche und Schlimmeres zu verhindern?

Saufen oder nicht saufen? Diese Frage stellen sich viele Festival-Besucher bei der grossen Hitze. Wir haben uns umgehört – und viele finden: Egal was, Hauptsache, man trinkt. Flüssig ist ja immerhin flüssig. Wer genau was trinkt und was die Besucher sonst gegen die Hitze tun, siehst du im Video.

Und was tut der Veranstalter gegen die Hitze?

Ungewöhnlich früh öffnete das Openair St. Gallen seine Tore. Statt wie geplant um 17 Uhr wurde das Festivalgelände schon um 15.30 Uhr für die Besucher aufgeschlossen. Grund: Weil einige Abschnitte der Wartezone stark Sonnen-exponiert waren und alles bereit war, durfte das Festivalpublikum bereits zwei Stunden früher auf das Gelände.

Und auch sonst reagiert das Openair auf die andauernde Hitze:

  • Die Besucher werden situativ mit Wasser versorgt, auch während Warteperioden vor einem Konzert.
  • Es wurden zusätzliche Schattenplätze kreiert und mehr Sonnenschirme aufgestellt als sonst.
  • Bei der Campfire-Stage gibt es neu auch ein Campfire-Village, wo es ein zusätzliches Zelt mit überdachten Sitzplätzen gibt.

«Unseren Scheiss aufstellen war hart»

Anstrengend bei der Hitze ist vor allen Dingen das Aufstellen der Zelte und Pavillons. Manche haben wegen der Hitze sogar ganz auf Zelte verzichtet und schalfen im Freien. Je kürzer die Aufbaudauer, desto besser.

Dieser Herr hat die Baustellen-Arbeitsaufteilung verstanden.
Legende: Dieser Herr hat die Baustellen-Arbeitsaufteilung verstanden. SRF / Noëlle Guidon

Nach harter Arbeit muss darum auch erstmal eine Abkühlung her. Und die gibt's natürlich an und in der Sitter. Natürlich weiss jeder echte Openair St.Gallen-Gänger, dass man nicht überall in der Sitter badet., Link öffnet in einem neuen Fenster

SRF / Noëlle Guidon
Legende: Ein Bad in der Sitter kühlt ab. SRF / Noëlle Guidon

Abonniere den SRF 3-Newsletter

Abonniere den SRF 3-Newsletter
Legende:SRF

Geschichten und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.