Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Openair St. Gallen Ab ins Sittertobel!

Auch dieses Jahr lockt das Openair St. Gallen festfreudiges und musikbegeistertes Volk ins Sittertobel. Welche Bands wir für dich live übertragen und welche Highlights dich erwarten, haben wir dir zusammengestellt.

Bei SRF 3 kriegst du Live-Musik – und das ganz ohne Sonnenbrand oder Sonnenstich! Wir bringen dir Konzerte direkt vom Openair St. Gallen nach Hause, in dein Büro, auf deine Ferieninsel oder wo du auch sonst gerade bist.

Diese Konzerte übertragen wir

Hier findest du die (laufend aktualisierte) Liste aller Konzerte, welche du auf srf3.ch als Livestream schauen kannst:

Freitag, 28. Juni 2019

16:00 Uhr
Knöppel
18:45 Uhr
Fil Bo Riva
19:45 Uhr
Faber
20:45 Uhr
Zeal & Ardor

Samstag, 29. Juni 2019

12:00 Uhr
Black Sea Dahu
13:45 Uhr
Royal Republic
14:45 Uhr
Marius Bear
15:45 Uhr
Yungblud
16:45 Uhr
Bosse
17:45 Uhr
Nemo
18:45 Uhr
Pale Waves
20:45 Uhr
Manillio
22:45 Uhr
Parcels

Sonntag, 30. Juni 2019

11:00 Uhr
Suma Covjek
12:00 Uhr
Dabu Fantastic
13:00 Uhr
Idles
15:00 Uhr
Dennis Lloyd
16:00 Uhr
The 1975

Headliner zum Zungenschnalzen

Nach jahrelanger Bühnenabsenz kehrt das lustigste Trio des Deutschpunk zurück. Die Ärzte beehren das Sittertobel, Link öffnet in einem neuen Fenster mit ihren grossen Hits und ganz viel Gutelaune-Feeling.

Und mit Florence And The Machine wirds elfenhaft und hymnisch. Ihre Live-Shows versprühen sommerliche Glückseeligkeit., Link öffnet in einem neuen Fenster Und alle Elektro-Fans erhalten vom DJ-Grossmeister Diplo, Link öffnet in einem neuen Fenster eine Beat-Breitseite der Sonderklasse. , Link öffnet in einem neuen Fenster

Ein Rap-Line-Up der Extraklasse

Das Line-up vom Openair St. Gallen , Link öffnet in einem neuen Fenstermit seinen diesjährigen Rap-Schwergewichte können es schon fast mit dem Openair Frauenfeld aufnehmen. Dieses Jahr unter anderem mit dabei: RIN, K.I.Z., Bausa, Dendemann und Skandalboy Yung Hurn aus Österreich, Link öffnet in einem neuen Fenster. Mit Letzterem war doch letztes Jahr was...

Das OASG im Hitzefieber?

Eigentlich nennen wir das Openair St. Gallen ja liebevoll auch «Schlammgallen». Wird wohl eher nichts mit Schlamm in diesem Jahr. Wie schade - denn schon letztes Jahr haben die Besucher ihren geliebten Schlamm vermisst...

Wie sich die Besucher und Bands durch die Hitzewelle kämpfen, erfährst du natürlich immer hier auf unserer Festivalsommer-Seite!

Mitmachen und gewinnen: Abonniere den Newsletter von SRF 3

Mitmachen und gewinnen: Abonniere den Newsletter von SRF 3
Legende: SRF

Wer den SRF 3-Newsletter abonniert, weiss Bescheid über exklusive Events und spezielle Aktionen von Radio SRF 3. Mach bei Wettbewerben mit und gewinne Tickets! Der Newsletter erscheint unregelmässig – immer dann, wenn etwas passiert.

Melde dich hier an!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Roger Beerli  (beerrog)
    Sind es die gleichen Jugendlichen, welche vor ein paar Wochen gegen den Klimawandel demonstriert haben, die an den Festivals tonnenweise Abfall herumliegen lassen?
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Simon Schmuki  (Lockvogel)
      wie langweilig dieses immer gleiche gelaber. Es war nicht diese Generation, welche das Klima zerstört hat!
    2. Antwort von Fabian Sefolosha  (Fabian Sefolosha)
      Nein. Wahrscheinlich wird es ihr Weltbild zerstören, aber "die Jugendlichen" sind eine völlig heterogene Bevölkerungsschicht.
    3. Antwort von Julian Surber  (juliansurber)
      Kurz gesagt: Nein
    4. Antwort von u. Felber  (Keule)
      Nein, ich denke das ist die andere hälfte die fuck the world ruft. aber ist ja nur so eine Vermutung :)