Das Smartphone als Überlebenshilfe

Viele minderjährige Flüchtlinge besitzen ein Smartphone. Eine Unverschämtheit? Ganz im Gegenteil.

Video «FOKUS: Handy als Fluchthelfer» abspielen

FOKUS: Handy als Fluchthelfer

4:16 min, aus 10vor10 vom 8.9.2015

Mobile Vernetzung ist in der heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. So auch bei Flüchtlingen: Das Smartphone hilft ihnen, den Kontakt mit der Familie aufrechtzuerhalten.

Das Smartphone dient ihnen auf der Flucht als Vermittler für Schlepper. Das Smartphone ist ihr persönlicher Dolmetscher. Auf der Flucht ist ein Handy überlebenswichtig.

«Jeder Rappen zählt» für Kinder allein auf der Flucht

Über 65 Millionen Menschen sind weltweit vor Krieg, Verfolgung und extremer Armut auf der Flucht. Davon sind gemäss der UNO-Flüchtlingsorganisation UNHCR die Hälfte Kinder. Weiterführende Informationen zum Spendethema findet ihr hier.