Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Jeder Rappen zählt Die Glasbox kommt zurück!

Jeder Rappen zählt findet auch im Jahr 2014 statt. Nach der Roadshow im letzten Jahr wird dieses Mal wieder eine Woche lang aus einer Stadt gesendet - inklusive Glasbox. Vom Mittwoch, 17. bis Dienstag, 23. Dezember sammelt SRF zusammen mit der Glückskette Spenden für eine vergessene Katastrophe.

Nach der erfolgreichen Spendenaktion «Für Kinder in Slums» mit einer mobilen Bühne, setzt Jeder Rappen zählt nun wieder auf die altbewährte Glasbox.

Robert Ruckstuhl, Leiter der SRF Radioprogramme erklärt den Entscheid:

Es war eine spannende Erfahrung im letzten Dezember durch die Städte zu reisen. Aber wir haben auch festgestellt, dass unserem Publikum zwei Sachen fehlten: Der Spendeschlitz und die Glasbox.

Die Stadt, die Moderatorinnen und Moderatoren sowie das Spendenthema werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Näher an Weihnachten

Sicher ist bereits, dass Jeder Rappen zählt in diesem Jahr näher an Weihnachten stattfindet. Die Spendenwoche dauert neu von Mittwoch bis Dienstag, vom 17. bis 23. Dezember 2014. In den vergangenen Jahren war die Aktion in der Vorweihnachtswoche über die Bühne gegangen.

Die Highlights: Das war Jeder Rappen zählt 2013

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

38 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von David Arjuna , Winterthur
    Ich finde diese Aktionen absolut peinlich. Eigentlich ginge es um menschliche Not. In Wirklichkeit bietet dieser Klamauk den Moderatoren und ihren Servelat-Promi-Gästen eine Plattform sich selbst darzustellen, und das auf Kosten schlimmster Not! Die Hintergrundinfos sind so dürftig, dass es die zwanghaft gute Laune der oberflächlichen srf3-Macher und Hörer ja nicht zu sehr beeinträchtigt. Mit jedem Rappen kann man ja Ablass leisten und sich der Verantwortung entziehen, so die Botschaft!
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von sarah , Luzern
      Anscheinend haben Sie die Sendungen verfolgt sonst könnten Sie sich ja nicht über diese "absoluten Peinlichkeiten" und die Cervelat-Prominenz auslassen. Kleiner Tipp: schalten Sie doch um bzw. aus wenn Sie es so daneben finden!
  • Kommentar von sarah f. , 4658 Däniken
    Meine Tochter hat mich eben ganz entsetzt angesehen, weil ich weinen musste. Sie fragte:"Mami wa hesch au?" Ich:" ha so freud isch Glasbox zrugg!" Freue mich auf diese Zeit und all die tollen Aktionen.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Franziska Pellegrini , Ostermundigen
    Ig findes super isch jedä Rappe zählt wieder zrug und zwar ir alte Version. Bi uf jedäfall mau dört und hoffe aber dases dsnächst mau wieder uf Bern chunnt. Finds ä super sach und ganz wichtig.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten