«Jeder Rappen zählt»: zwei neue Gesichter in der Glasbox

Das Moderationsteam der diesjährigen Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» steht. Nik Hartmann, Tina Nägeli und Philippe Gerber werden vom 17. bis 23. Dezember 2014 live aus der Glasbox in Luzern senden. Dieses Jahr sammeln wir für Familien auf der Flucht.

Die Glasbox bewohnen werden dieses Jahr die SRF 3-Moderatoren Nik Hartmann, Tina Nägeli und Philippe Gerber. Tina Nägeli ist seit einem Jahr die Stellvertreterin von Hitparadenmoderator Michel Birri und seit kurzem auch im Tagesprogramm und den Musikspecials zu hören:

«Ich freue mich sehr auf JRZ 2014 - eine intensive und spannende Woche voller schöner Begegnungen und unvergesslicher Momente. Das Spendenthema liegt mir am Herzen. Für viele von uns sind Familie und ein Zuhause etwas Selbstverständliches.

Der Gedanke, dass Menschen flüchten müssen und dabei nicht nur ihr Zuhause, sondern oft auch ihre Familie verlieren, geht mir unheimlich nahe. Denn für mich ist meine Familie ein wichtiger Anker im Leben. Umso mehr freue ich mich darauf, dass wir alle zusammen für betroffene Menschen an einem Strang ziehen und gemeinsam etwas bewegen können. Ich bin jetzt schon gespannt auf die vielen kreativen und bewegenden Sammelaktionen.»

«  Ich freue mich darauf, dass wir alle zusammen für betroffene Menschen an einem Strang ziehen und gemeinsam etwas bewegen können. Ich bin jetzt schon gespannt auf die vielen kreativen und bewegenden Sammelaktionen. »

Tina Nägeli
SRF 3 Moderatorin

Philippe Gerber ist seit sechs Jahren Moderator bei SRF 3. Er moderiert die Morgensendungen, kocht einmal wöchentlich mit Jann Hofmann und präsentiert regelmässig die Best Talents im CH-Special. «Ich freue mich sehr auf das wunderschöne Ambiente auf dem Europaplatz in Luzern. Wenn ich mich zurückerinnere an vorletztes Jahr, an die Stimmung, an die vielen Aktionen, und den speziellen JRZ-Zauber, werde ich ganz kribblig. Diesmal werde ich den guten Vibe ausschliesslich hinter der Glasscheibe erleben. Ich kann mich dafür nicht vorbereiten, sondern einfach offen sein und geniessen, was mit uns allen passiert.»

«  Wenn ich mich an die Stimmung, an die vielen Aktionen, und den speziellen JRZ-Zauber erinnere, werde ich ganz kribblig! »

Philippe Gerber
SRF 3 Moderator

Bereits zum fünften Mal in der Glasbox ist Nik Hartmann. Die drei Moderatoren begrüssen von Mittwoch bis Dienstag, 17. bis 23. Dezember 2014, Gäste aus Musik, Sport, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und tausende von kleinen und grossen Spendern aus der ganzen Schweiz.

Zusatzinhalt überspringen

Ballonkette für JRZ

Ballonkette für JRZ

Danke für euer Engagement! Schule Frutigen

Die Schulen der Gemeinde Frutigen (BE) haben eine Ballonkette gebastelt und dank Sponsoren Geld für JRZ gesammelt.

Chöre organisieren Auftritte, Sportclubs versprechen uns die Einnahmen von Heimspielen und ganze Quartiere organisieren Märkte, wo sie Selbstgebackenes verkaufen wollen. Meldet auch ihr uns eure Aktionen via jrzaktionen@srf3.ch

Familien auf der Flucht

«JRZ» sammelt dieses Jahr für Familien, die aufgrund von kriegerischen Konflikten oder Gewalt ihre Heimat verlassen mussten und sich auf der Flucht befinden. 2013 befanden sich weltweit über 50 Millionen Menschen – aus Angst um ihr Leben und das ihrer Angehörigen – auf der Flucht.

Davon waren über 33 Millionen sogenannte intern Vertriebene, das heisst, dass sie ihren Wohnort verliessen und in eine andere Region ihres Landes flohen. Rund 17 Millionen flohen über die Landesgrenze und werden deshalb als Flüchtlinge bezeichnet. Menschen, die von einem Moment auf den anderen alles hinter sich lassen, um ihr Leben und das ihrer Familie zu schützen, befinden sich in grosser Not und benötigen einerseits Schutz und anderseits Überlebenshilfe.

Die Glückskette wird mit dem gesammelten Geld Hilfsprojekte ihrer Partnerhilfswerke finanzieren, welche diesen Familien vorwiegend Unterstützung in Form von Nahrungsmitteln, Wasser, Unterkünften, medizinische und psychologische Hilfe bringen sowie die Lebensbedingungen in den Flüchtlingslagern und den Aufnahmegemeinschaften verbessern.

Spenden und Social Media

Spenden-Aktionen kann man anmelden via Email an jrzaktionen@srf3.ch. Weitere Informationen gibt es laufen auf unserer Facebook-Seite. Auf Twitter können Interessierte zu gegebener Zeit unter @srf3 und dem Hashtag #jrz14 mitdiskutieren.