Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Gegen Osterlangeweile 3 Serien-Geheimtipps für die Ostertage

Du steckst im Osterstau fest? Oder du liegst nach dem Osterbrunch im Foodkoma auf dem Sofa? Dann haben wir genau das Richtige für dich! Drei tolle Serien, die auch Hardcore-Serienfans noch nicht gesehen haben.

Mani Neubacher

Mani Neubacher

SRF 3-Serienkenner

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

1. Picnic at Hanging Rock

Diese australische Serie ist wahrlich eine der merkwürdigsten der letzten Jahre. Wir sehen die Geschichte eines Mädcheninternates um das Jahr 1900, aus dem mehrere Mädchen auf mysteriöse Weise verschwinden.

«Picnic at Hanging Rock» ist verfügbar bei UPC MyPrime und on Demand.
Legende: «Picnic at Hanging Rock» ist verfügbar bei UPC MyPrime und on Demand. ZVG

Bei der Suche nach den Mädchen offenbaren sich die Abgründe der strengen Internatsleiterin und auch der konservativen Dorfgemeinschaft. Nicht nur die nebulöse Handlung, sondern auch Bilder und Landschaft sind faszinierend. Die Ästhetik der Jahrhundertwende im Internat kombiniert mit australischem Urwald sind äusserst exotisch für unsere Augen.

Hier gehts zum Trailer!, Link öffnet in einem neuen Fenster

«Picnic at Hanging Rock» ist verfügbar bei UPC MyPrime und on Demand.
Legende: Natalie Dormer (bekannt aus «Game of Thrones») spielt die strenge Internatsdirektorin. zvg

2. Braunschlag

Besser geht österreichischer Humor nicht! Die Serie ist ein bitterböser Schwank über ein Pampa-Dorf.

«Braunschlag» gibt es bei Netflix.
Legende: «Braunschlag» gibt es bei Netflix. Netflix

Hauptsächlich sieht man die Einwohner von Braunschlag streiten und fluchen. Bis sie sich dann über einem Glas Schnaps versöhnen. Und wer schon einmal Österreicher fluchen gehört hat, weiss, dass das grossen Unterhaltungsfaktor hat. Hinzu kommen die verschrobenen Charaktere, von denen die Serie lebt: Der trottelige Gemeindepräsident, seine verkokste Tochter, der grossspurige Barkeeper. Man muss sie einfach lieben.

Hier gehts zum Trailer!, Link öffnet in einem neuen Fenster

3. Tokyo Girl

Mit dieser Serie taucht man ein in die grösste Stadt der Welt – ins faszinierende Tokyo mit seinen fast 40 Millionen EinwohnerInnen. Aya ist eine von ihnen.

Die Serie «Tokyo Girl» gibt es auf Amazon Prime Video.
Legende: Die Serie «Tokyo Girl» gibt es auf Amazon Prime Video. Amazon

Das «Tokyo Girl» ist Sinnbild unserer modernen Gesellschaft. Das Mädchen vom Lande legt in der Metropole eine beachtliche Karriere hin, ist aber trotzdem nie zufrieden. Immer wieder lässt sie das Erreichte hinter sich, wechselt Jobs und Männer. Das macht sie aber nicht glücklicher. Als Serienzuschauer fühlt man sich ihr irgendwie seelenverwandt. Und erlebt mit ihr eine Reise durch die verschiedensten Quartiere und Gesellschaftsschichten Tokyos.

Abonniere den SRF 3-Newsletter

Abonniere den SRF 3-Newsletter
Legende:SRF

Geschichten und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.