Zum Inhalt springen

Header

Video
Trailer zur zweiten Staffel «Seitentriebe»
Aus Programmhinweis vom 28.10.2019.
abspielen
Inhalt

Neue Staffel «Seitentriebe» Diese Serie entschärft deine Beziehungsprobleme

Nach der preisgekrönten ersten Staffel ist nun die zweite Staffel der SRF-Serie «Seitentriebe» am TV gestartet. Es geht wieder um die Probleme von Paaren, die lange zusammen sind. Und um die Rolle der Frau innerhalb ihrer Familie.

Mani Neubacher

Mani Neubacher

SRF 3-Serienkenner

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Meine Lieblingsfigur in der zweiten Staffel «Seitentriebe» ist Monika. Nach jahrelanger Depression kämpft sich die Hausfrau zurück ins Leben. «Ich will keinen Orgasmus, ich will wieder arbeiten gehen», sagt sie zu ihrem etwas zu bequemen Mann. Und macht sich dann auch ohne seine Unterstützung auf die Suche nach Aufgaben ausserhalb der Vorstadt-Neubauwohnung ihrer Familie.

Mit Cüppli bewaffnet kämpft sich Monika zurück ins Leben.
Legende: Mit Cüppli bewaffnet kämpft sich Monika zurück ins Leben. SRF

Ob in ihrem neuen Leben noch Platz ist für den bierbäuchigen Partner, lässt sie offen. Hauptsache wieder etwas Aufregung. Monikas Aufbruchsstimmung zieht sich durch die ganze Staffel und hat mich mitgerissen.

Auch wenn mir Monika, wie auch die anderen Figuren in «Seitentriebe», einen Touch zu klischeehaft ist. Für meinen Geschmack könnten die Figuren etwas subtiler dargestellt sein.

Preisgekrönte Serie

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

«Seitentriebe» hat 2018 den European Script Award für das innovativste Drehbuch zu einer Serie gewonnen. Zudem wurde die Serie der Autorin und Regisseurin Güzin Kar nach Nord- und Südamerika verkauft. Nachdem bereits Sundance TV die Ausstrahlungsrechte für 18 lateinamerikanische Länder erworben hat, folgt der Medienkonzern First Look Media mit den USA und Kanada, wo «Seitentriebe» unter dem Namen «Monogamish» zu sehen sein wird.

Probleme, die jeder kennt

Das Grundthema der Serie interessiert mich aber nach wie vor sehr: Wie schon in der ersten Staffel, geht es um die Probleme von Paaren in langjährigen Beziehungen: Langeweile, Treue, schlechter Sex. Realistische Probleme, die man von sich selbst kennt.

Was mir dabei besonders gefällt: Die Serie zeigt, dass es für keines dieser Probleme ein Patentrezept gibt. Oder häufig überhaupt kein Rezept. Die Paare kauen jahrelang an den gleichen Problemen herum, ohne wirklich vorwärtszukommen. Ein realistisches Bild von Beziehungen.

Hier betrügt «Seitentriebe»-Hauptfigur Robert gerade seine Partnerin.
Legende: Hier betrügt «Seitentriebe»-Hauptfigur Robert gerade seine Partnerin. SRF

Klingt frustrierend, aber die Serie wählt den einzig möglichen Weg, mit unlösbaren Problemen des Lebens umzugehen: Mit Humor. Meinen persönlichen Humorgeschmack trifft «Seitentriebe» zwar nicht, aber ich bin sowieso nicht der Komödien-Typ.

Pimmel zählen

Ohne Dauerlachen blieb mir dafür Zeit für eine Strichli-Liste. Ich habe versucht, bei Seitentriebe alle Nacktszenen zu zählen. Denn die Serie ist für Fernsehverhältnisse angenehm unverkrampft. Ich kam bei meiner Strichliliste auf zwei Penisse – bei den Brüsten habe ich bei 6 aufgehört zu zählen. Ist also bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei.

Die zweite Staffel «Seitentriebe» startet am Montag, 28. Oktober um 20.10 Uhr bei SRF zwei. Alle Folgen der ersten und zweiten Staffel gibt es hier.

Abonniere den SRF 3-Newsletter

Abonniere den SRF 3-Newsletter
Legende:SRF

Geschichten und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.