Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

25 Jahre SRF Musikwelle Die grosse Jubiläums-Show

Am 1. Oktober 1996 ging die «Musikwelle» erstmals auf Sendung. 25 Jahre später ist sie dank treuen Hörerinnen und Hörern immer noch erfolgreich. Das wurde gefeiert – mit einer zweistündigen Livesendung, in der ausschliesslich Redaktoren und Moderatoren der SRF Musikwelle auftraten.

Präsentiert wurde ein breiter Mix aus Schlager, Volksmusik, leichter Klassik, Chansons und Pop-Songs.

Diese Moderatorinnen und Redaktoren der Musikwelle standen in unserer Livesendung solo oder mit ihren Musikgruppen auf der Bühne:

  • Formation «Gupfbuebä» mit Dani Häusler, Ueli Stump und Roman Portmann: «E junge Goiggel» und «La Conchiglia»
  • «Jodelterzett Seetal» mit Guido Rüegge und Sämi Studer: «Chilbi» und «I Abed gsunge»
  • Eric Dauer: «On the street where you live» und «So leb dein Leben»
  • Familienkapelle Stump mit Ueli Stump: «Gääser-Walzer» und «S isch Vollmond»
  • Männerchor Buchberg mit Bernhard Siegmann: «Bajazzo» und «Buechberger-Lied»
  • Ueli Bodenmann: «S isch Milchtag» und «Der Walzer ins Glück»
  • Renate Anderegg: «The Sway» und «What a difference a day made»
  • Leonard: «Lachen und weinen» und «Nu einisch zum Stärnemeer»
  • «The Matt's Live-Band» mit den ehemaligen Musikredaktoren Jürg Moser und Thomas Wild: «Hello Josephine», «Grüne Tannen» und «Pepe Lienhard-Medley»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Edith Mosimann  (Hundebub2003)
    HÄRZLICHI GRATULATION ZU DERE SUPER JUBILÄUMS SHOW !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    d Musigwälle isch und bliiebt der beschti Radiosänder !!!!!!!!!!

    Viel Glück und Fröid für die nächschte 25 Jahr! und bliiebet alli gsund!

    Liebi Grüess vo Stäffisburg
    Edith Mosimann