Zum Inhalt springen

Header

Audio
Barbara Betschart über das Projekt Solo-Jodel
abspielen. Laufzeit 03:56 Minuten.
Inhalt

Brauchtum Solo-Jodel in freier Natur

In den Kantonen Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und im Toggenburg wird ab Mitte Juni bis September wieder gejodelt – und zwar in freier Natur.

Zwanzig mutige Jodlerinnen und Jodler werden ab Mitte Mai bis September wieder zu hören sein. Das Projekt Solo-Jodel findet bereits zum dritten Mal statt, und das bei jeder Witterung. Ziel ist es, dem selten gewordenen Gesang eine kraftvolle Plattform zu geben.

An sechs verschiedenen Plätzen in freier Natur in den Kantonen Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und im Toggenburg werden verschiedene Sängerinnen und Sänger ihr Können präsentieren.

Während 15 Minuten können die Zuhörerinnen und Zuhörer Rugguusseli, Zäuerli und Toggenburger Naturjodel geniessen. Dies mit einer Distanz von mindestens 50 Metern zum Jodelplatz.

Schlusslosi im Roothuus Gonten

Zum Abschluss des Projekts Solo-Jodel treffen sich alle Mitwirkenden im Roothuus Gonten. Dort werden sie gemeinsam nochmals ihre Stimmen erklingen lassen. Interessierte sind herzlich willkommen.