Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Flugzeugabsturz Zugersee abspielen. Laufzeit 04:23 Minuten.
Aus Audio MW vom 22.08.2019.
Inhalt

ESAF 2019 Flugzeugabsturz im Zugersee während des Kriegs

Es tobte der 2. Weltkrieg. 220 Flugzeuge starteten am frühen Morgen des 16. März 1944 ab vielen Flugplätzen in England. Ziel war die Bombardierung der Messerschmitt Flugzeugwerke und des Flugplatzes bei Augsburg. Ein Bomber musste aber im Zugersee notladen und versank.

Eingefleischte Zuger mögen sich vielleicht an ein Flugzeugwrack erinnern, das man damals für einen Franken Eintritt am Hafen besuchen durfte. Es handelte sich um einen amerikanischen Bomber, Typ B-17G, der damals, am 16. März 1944 im Zugersee notlanden musste.

Mit einer Besatzung von 10 Amerikanern startete der Bomber in England. Sie wurden jedoch von deutschen Jagdflugzeugen attackiert und getroffen. Über Baar musste die Mannschaft schliesslich abspringen und der Pilot konnte das Flugzeug mit viel Geschick auf dem Zugersee notlanden.

Rund um diesen Absturz ranken sich noch heute Geschichten. Die Maschine wurde 1952 aus dem See gehoben, später aber verschrottet. Am Zugersee erinnert eine Tafel an den denkwürdigen Tag.

SRF Musikwelle bietet Volkskultur und Unterhaltung live vom ESAF

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Zeitturm Zug
Legende:SRF

Am Freitag, 23. und Samstag, 24. August, transportiert Radio SRF Musikwelle die einmalige Stimmung vom ESAF 2019 in Zug mit volkstümlicher Livemusik in die ganze Schweiz. Am Sonntag, 25. August, ist der Schlussgang live im Programm.

Im Vorfeld des Fests stellt Radio SRF Musikwelle in einer fünfteiligen Serie den Gastgeberkanton aus spezieller Perspektive vor, und SRF Mundartexperten erklären täglich typische Zuger Flur- und Familiennamen.