Zum Inhalt springen
Inhalt

Hörspiel-Klassiker Dezember «In den Tagen des Herodes» von Manfred Schwarz

«Mein Weihnachtshörspiel versucht, die Situation und die Ereignisse des Jahres eins nachzuzeichnen. Sehr frei allerdings. Auch sehr menschlich», schrieb Manfred Schwarz 1965 zum Stück «In den Tages des Herodes».

Legende: Audio «In den Tagen des Herodes» von Manfred Schwarz abspielen. Laufzeit 05:16 Minuten.
05:16 min, aus Hörspiel-Klassiker vom 30.11.2018.

Manfred Schwarz nahm Herodes so, wie er ihn durch geschichtliche Darstellungen kennengelernt hatte: als alternden, misstrauischen, um seine Macht bangenden und mit Routine kämpfenden Mann.

Den Stern über dem Stall zu Bethlehem nahm er nicht als Wunderzeichen am Himmel, sondern als astronomisch nachgewiesene Begegnung von Jupiter und Saturn im Zeichen der Fische.

Aus Maria und Josef machte er kein «Heiliges Paar», sondern verzichtete darauf, nicht Sagbares sagen zu wollen.

Mitwirkende: Walter Richter (König Herodes), Lilian Westphal (Königin), Helga Roloff (Maria), Peter Ehrlich (Josef), Johannes von Spallart (Magier), Wolfgang Stendar (Magier), Wolfgang Warncke (Magier), René Scheibli (Hirte), Alfred Schlageter (Hirte), Klaus Knuth (Hirte), Robert Tessen (Jude), Erwin Parker (Jude), Wolfgang Forester (Jude), Walter Kiesler (Hohepriester), Christian Huber (Kameltreiber), Inigo Gallo (Wache), Eva Wächter (Frau)

Musik: Hans Moeckel
Regie: Robert Bichler
Produktion: SRF, 1965