Zum Inhalt springen

Header

Legende: Simone Sieder ist heute stolze Grossmutter von drei Enkelkindern. Das Bild hat eine ihrer Enkelinnen gemalt. SRF
Inhalt

Simone Sieder Vom kleinen Dorf an der Grenze hinaus in die Welt

Simone Sieder-Gigandet ist heute 76 Jahre alt und wohnt in Bichelsee TG. Aufgewachsen ist sie im jurassischen Porrentruy. Ihr Vater war Uhrenmacher und ihr Grossvater ein begnadeter Bauer. Beides prägte die Journalistin.

Ihre Kindheit sei ideal gewesen, sagt Simone Sieder heute. Porrentruy war klein, hatte zwei Kinos, war städtisch und ländlich zugleich. Sie liebte die Natur, streifte durch die Wälder und half in der Uhrenfabrik aus. Für zehn verpackte Uhren gab es damals 20 Rappen.

Audio
Simone Sieders Grossvater hatte eine eigene Uhrenwerkstatt
01:54 min, aus Lebensgeschichten vom 01.09.2021.
abspielen. Laufzeit 01:54 Minuten.

Geschminkt ins Kino

Simone Sieder ging aber auch gerne ins Kino. Der Eintritt kostete damals 1.80 Franken. Nicht alle Filme waren jedoch für die damals 12-Jährige erlaubt. So schminkte sie sich und wurde eingelassen. Doch einmal erwischte man sie: ausgerechnet in der Pause vom Sissi-Film, und leider nur sie. Ihre Kameraden durften im Kino bleiben und den Film der Kaiserin fertig schauen.

In Porrentruy redete man Französisch, deutsch war verpönt. Man wollte nicht zu Bern gehören. Diese Abneigung wurde noch weiter verstärkt, als Deutsch an der Schule unterrichtet wurde. Die Lehrerin lernte nicht nur die Sprache, das Schriftdeutsch, sondern man musste auch in der alten Schrift schreiben, mit Feder und Tinte.

Hinaus in die Welt

Die Neugier auf die Welt ausserhalb von Porrentruy war für Simone Sieder gross. Als junge Frau studierte sie in Neuenburg und verbrachte ihre Ferien als Lehrerin in einem Kinderheim oberhalb von Montreux. Dort knüpfte sie Kontakte mit Kindern und ihren Familien. So wurde sie später nach Griechenland als Privatlehrerin eingeladen. Nebenbei studierte sie und führte Touristen als Fremdenführerin zur Akropolis. Zurück in der Schweiz besuchte sie die Journalistenschule in Lausanne.

Kurzbiographie Simone Sieder-Gigandet

Kurzbiographie Simone Sieder-Gigandet

Personen-Box aufklappen Personen-Box zuklappen
  • Geboren am 5. Oktober 1944 in Porrentruy
  • Vater Uhrenmacher, Mutter Hauswirtschaftslehrerin, ein Bruder und eine Schwester
  • Ausbildung: Universität Neuenburg, London, Rom, Athen (als Journalistin und Dolmetscherin)
  • 1964 Heirat mit Henri Sieder Kaufmann, ein gemeinsamer Sohn
  • Beruf: Freie Journalistin, Dolmetscherin, Marketing-Fachfrau, Projektleiterin, Kommunikation
  • Hobbys: Kunstturnen, Ballett, Lesen, Schreiben

Simone Sieder war nicht nur Journalistin, sondern auch Dolmetscherin, Marketing-Frau und Erwachsenenbildnerin. Noch heute, mit 76 Jahren, unterrichtet Simone Sieder Französisch. Bei der Edition Unik schrieb sie ihre Lebensgeschichte auf.

Audio
Dank selbst verdientem Taschengeld ins Kino
06:39 min, aus Sinerzyt vom 07.09.2021.
abspielen. Laufzeit 06:39 Minuten.
Audio
Das kleine Dorf an der Grenze
06:27 min, aus Sinerzyt vom 14.09.2021.
abspielen. Laufzeit 06:27 Minuten.
Aushilfslehrerin im Kinderheim Caux VD
Aushilfslehrerin im Kinderheim Caux VD
Sinerzyt vom 21.09.2021, 09:40 Uhr
Die heiligen Kühe
Die heiligen Kühe
Sinerzyt vom 05.10.2021, 09:40 Uhr
Schreibend verzeihen
Schreibend verzeihen
Sinerzyt vom 12.10.2021, 09:40 Uhr

Sinerzyt;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen