Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

aGsang Wohlfühlbäuchlein statt Sixpack

Als wir vor ein paar Jahren auftraten, himmelten uns die Girls noch an. Mittlerweile geben sie im Bus bereits den Sitzplatz für uns frei. «Jetzt sind wir nicht mehr jung, dafür schön», singt aGsang – die wohl reifste Freiburger Boyband. Zudem beweisen sie es in einer Video-Weltpremiere.

Seit zehn Jahren sind die fünf Mitglieder der Gruppe «aGsang» zusammen unterwegs. DerSipxpack ist schon längst einem Wohlfühlbäuchlein gewichen und Choreographien wie von One Direction oder den Backstreet Boys liegen auch nicht mehr drin. Da wo einst eine volle Haarpracht thronte herrscht nun gähnende Leere, und anstatt mit offenem Hemd tritt man heute lieber zugeknüpft vors Publikum. Man könnte auch behaupten, dass die fünf Herren mitten in der Midlife-Crisis angekommen sind.

aGsang stellen eine witzige Szene dar, während der ein Sänger vermeintlich einen Herzstillstand erleidet.
Legende: An ihren Auftritten, wie hier «Herzklopfen» (2014), kommt der Humor jeweils nicht zu kurz. agsang.ch/Romano P. Riedo

Falten machen schön

Anstatt zu jammern nehmen sie sich aber in ihrem Song «Boyband» lieber selber aufs Korn. Mit witzigen Zeilen wie: «Ich werde nicht jünger, vielleicht noch etwas klüger – und dank der paar zusätzlichen Lachfalten sogar noch etwas schöner», bieten sie der jungen Konkurrenz gekonnt die Stirn.

Autobiographische Weltpremiere

Ihr entsprechendes Video zu «Boyband» betiteln aGsang schmunzelnd als «tiefrgründig-autobiographisch geprägt». Für die gestandenen Herren ist dies übrigens das allererste Video in ihrer Laufbahn. Es enstand während des Lockdowns, und man kann es ohne Weiteres als Weltpremiere bezeichnen. aGsang liefert damit gleichzeitig einen Vorgeschmack auf ihre erste CD, die gewiss noch ein paar weitere Schmunzler liefern wird.

Die Sänger von aGsang

aGsang in farbigen T-Shirt mit witzigen Sprüchen über Männer und ihrer Probleme.
Legende:aGsang.ch/Romano P. Riedo

1. Tenor: Benedikt Jutzets aus Freiburg
2. Tenor: Roland Schuler aus Villars-sur-Glane
Bariton: Guido Philipona aus Freiburg
1. Bass: Dominicq Riedo aus Bürgeln
2. Bass: Franz Vonlanthen aus Düdingen

aGsang mit Accent

Die fünf Freunde aus der Gymi-Zeit haben jahrelange A-Capella-Erfahrung und setzen mit ihren Eigenkompositionen und selbst arrangierten Liedern einen Akzent in der schweizerischen Vokalpopszene. Apropos Akzent: je nachdem wie man aGsang ausspricht, wird daraus ein französisches Accent – eine gewollte Anspielung auf ihre Freiburger Heimat, wo die Zweisprachigkeit eine grosse Rolle spielt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen