Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer Musiktag Ein ganzer Tag im Zeichen der Schweizer Musik

Am Schweizer Musiktag gab es auf der SRF Musikwelle viel Livemusik zu geniessen. Vier Formationen verwöhnten mit ihrer vielseitigen und abwechslungsreichen Musik sowohl das Team vor Ort als auch das Radiopublikum zu Hause.

Ländler-Wurlitzer

In Anlehnung an die Ur-Musikbox «Wurlitzer» haben sich Hanspeter und Cornelia Zehnder entschlossen, eine Musikgruppe mit dem Namen Ländler-Wurlitzer ins Leben zu rufen. Hanspeter Zehnder spielt Klarinette und Saxophon, Cornelia Zehnder spielt Schwyzerörgeli.

Video
Ländler-Wurlitzer – vielseitig wie ein Musikautomat
Aus Radio SRF Musikwelle vom 18.09.2020.
abspielen

Begleitet werden sie von Hans Amweg am Bass und von Peter Marty am Klavier. Das Repertoire reicht von traditioneller Ländlermusik über Stimmungsmusik bis hin zu Schlager, Oberkrainer oder auch Boogie.

Rämschfädra

Rämschfädra setzen originelle Farbtupfer in die Schweizer Musiklandschaft. Klassisch ausgebildet bedienen sich Livia Bergamin, Patrizia Pacozzi, Sonja Füchslin und Severin Suter auch traditioneller Volksmusik.

Video
Rämschfädra spielen Musik, wie sie ihr Herz begehrt
Aus Radio SRF Musikwelle vom 18.09.2020.
abspielen

Aus dieser eigenwilligen Mischung entstehen berührende und mitreissende Arrangements.

Grischuna-Örgeler

Zum «harten Kern» der Grischuna-Örgeler gehören: Niklaus Jäger, Ulla Lütscher, Ernst «Aschi» Grossenbacher, Köbi Jeker, Reto Cantieni, Fluri Burger und Sandro Secchi. Sie spielen traditionelle Schwyzerörgelimusik im typischen Bündner Schwyzerörgeli-Stil.

Video
Die Grischuna Örgeler für einmal «nur» zu dritt
Aus Radio SRF Musikwelle vom 18.09.2020.
abspielen

Die Grischuna-Örgeler interpretieren Stücke von Komponisten wie Josias Jenny, Niklaus Jäger, Peter Zinsli, Hausi Straub, Kasi Geisser, Arthur Brügger, Heiri Meier und weiteren bekannten Volksmusikanten aus der ganzen Schweiz.

Streichmusik Vielsaitig

Den Namen ihrer Formation wählten Andrea Müller, Alissa Neff, Rebecca Graf, Samira Neff und Miriam Fässler aufgrund der 151 Saiten ihrer Instrumente und weil sie aus Appenzell Innerrhoden kommen. Zudem ist es ihr Ziel, auch immer vielseitiger zu werden.

Video
Bei der Streichmusik Vielsaitig spielen alle die «erste» Geige
Aus Radio SRF Musikwelle vom 18.09.2020.
abspielen

Die fünf jungen Frauen spielen hauptsächlich traditionelle Appenzellermusik, ergänzen ihr Repertoire aber auch gerne mit Volksmusik aus anderen Regionen der Schweiz oder gar aus dem Ausland.

Acht gefällige Stücke von vier vielseitigen Formationen

In der «Fiirabigmusig» von 18:00 bis 19:00 Uhr präsentierte Sämi Studer schliesslich die Höhepunkte des Schweizer Musiktags bei der SRF Musikwelle.

Interviewgäste

Bereits in den Morgenstunden berichten Schweizer Musikschaffende von ihren persönlichen Erfahrungen im Corona-Jahr. Dabei blicken sie auch auf positive Nebeneffekte der Ein- und Beschränkungen in dieser aussergewöhnlichen Zeit. Am Telefon begrüssten wir zwischen 06:00 und 10:00 Uhr folgende Gäste:

Stefan Schwarz
Stefan Schwarz ist Musiker, Komponist, Produzent und Verlagsleiter von «TYPISCH. Das Magazin für Tradition». Er erzählt von den Herausforderungen im Verlagswesen und wie der «Corona-Schottisch» – noch vor dem Lockdown – entstanden ist.

Dani Bösch
Der Schweizer Akkordeonist ist aktuell auf Tournee mit dem Jodelmusical «Uf immer und ewig». Er erzählt über die grosse Lust des Publikums auf Kultur und die Herausforderungen bei der Verschiebungen im Tourneeplan.

Jacqueline Wachter
Jacqueline Wachter ist Akkordeonistin und Komponistin und hat eine eigene Musikschule. Sie erzählt von ihren persönlichen Erfahrungen im letzten halben Jahr: Musikunterricht mit Abstand, unfreiwillig freie Wochenenden und «geschenkte» Zeit um Bilanz zu ziehen.

Schweizer Musiktag 2020

Die SRG fördert die Schweizer Musikszene und organisierte deshalb am 18. September den Schweizer Musiktag. Während 24 Stunden spielten alle Sender von SRF, RTS, RSI und RTR ausschliesslich Schweizer Musik.

Schweizer Künstlerinnen und Künstler leiden besonders stark an den Folgen der Corona-Krise. Als Service-public-Unternehmen ist es der SRG ein Anliegen, ihnen mit dem Schweizer Musiktag eine Plattform zu bieten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen