Zum Inhalt springen

Header

Ein Weissbrötchen mit einer Tasse Kaffee.
Legende: Fertigprodukte sind häufig weissmehlbasiert und enthalten viel Zucker und Fett. Mit Halbfertigprodukten und frischem Gemüse kann man gegensteuern. Colourbox
Inhalt

Lustvoll essen «Ich sterbe nicht am Virus, sondern an der schlechten Ernährung»

Hörer Sepp Thomann wohnt alleine und kann selber nicht kochen. 30 Jahre lang ging er täglich auswärts essen. Dass nun alle Restaurants geschlossen sind macht ihm zu schaffen. Damit ist er nicht alleine. Ernährungsberaterin Ruth Ellenberger weiss Rat.

So wie Hörer Sepp Thomann geht es momentan vielen Menschen. Viele ältere Menschen leiden, weil sie sich nicht mehr richtig ernähren. Bis anhin genoss der Rentner die feine Kost der Restaurants und die Geselligkeit beim gemeinsamen auswärtigen Essen. Sepp Thomann versucht sich mit Suppe, Käseschnitte und Spaghetti über Wasser zu halten. Dazwischen gibts eine Banane. Aber ausgewogen ist das nicht.

Tipps für ausgewogene Ernährung

Ernährungsberaterin Ruth Ellenberger vom Ernährungszentrum Zürich gibt deshalb Tipps, wie man sich auch als Kochmuffel gesund und einfach ernähren kann. Häufig kommen in solchen Fällen Fertiggerichte zum Einsatz, was nicht grundsätzlich schlecht ist.

  • Mit Halbfertigprodukten wie Dosentomaten, vorgekochten Hülsenfrüchten in der Dose oder Tiefkühlgemüse lassen sich einfach abwechslungsreiche Menüs gestalten.
  • Fertigprodukte, die nur noch aufgewärmt oder grad direkt aus der Verpackung gegessen werden können, sind häufig weissmehlbasiert und enthalten viel Zucker und Fett. Mit Halbfertigprodukten oder frischem Gemüse dazu kann man gegensteuern.

Konkrete und einfache Menüvorschläge

Frisches Gemüse, geschnitten in Stängeli, dazu eine Wähe, eine Fertig Rösti oder ein Spiegelei ist bereits ein komplettes Menü. Eiweiss gehört zu jeder Mahlzeit dazu, in Form von Käse, Quark, Eier oder Fleisch.

Kochen im Ofen ist sehr einfach. Fisch und Gemüse in eine Gratinform legen und im Ofen backen. Es kann auch verschiedenes fein geschnittenes Gemüse im Ofen gebacken werden. Nach dem Backvorgang das Essen würzen und fertig ist die Mahlzeit.

Ganz ohne Gemüse und Früchte geht es nicht. Um seiner Gesundheit Sorge zu tragen, sollte man täglich Gemüse und Früchte zu sich nehmen. Notfalls kann man auch auf Fruchtsaft, Tiefkühlgemüse oder Früchte ausweichen. Es ersetzt die täglich nötige Vitaminzufuhr allerdings nicht.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.