Zum Inhalt springen

Header

Audio
Werbeschlager «Vivi Kola» von Marthely Mumenthaler und Vrenely Pfyl (1950)
abspielen. Laufzeit 02:39 Minuten.
Inhalt

Musik und Geschichten Schlagerbonus für Vivi Kola

Das Duo Marthely Mummenthaler und Vreneli Pfyl unterstützten das erste Schweizer Kolagetränk in den 1950er-Jahren mit grosser Wirkung. Mit ihrem Werbeschlager sagten sie den Grosskonzernen Coca Cola und Pepsi-Cola den Kampf an.

Im Jahr 1938, kurz vor dem Zweiten Weltkrieg, wollte man wieder vermehrt Schweizer Produkte fördern. Damals wurde das erste Schweizer Kolagetränk «Vivi Kola» in Eglisau produziert. Eine Kampfansage an die Grosskonzerne Coca-Cola und Pepsi-Cola – und das mit Erfolg. In den 1950er-Jahren stieg der Umsatz konstant. Damals entstand auch der Werbeschlager «Vivi Kola» vom Jodelduo Marthely Mumenthaler und Vrenely Pfyl.

Werbeschlager für Kinos und Restaurants

«Der Song wurde vermutlich für Kinos und Restaurants produziert, damit die Leute zum Kauf animiert werden», erzählt Historiker und Plattensammler Remo Albrecht. Er besitzt eine Original-Schellackplatte mit dem Werbeschlager «Vivi Kola». Die Platte ist aus dem Bestand von über 900 Platten eines Kinos aus dem Aargau.

Remo Albrecht sitzt an einem Tisch mit einer Platte in der Hand.
Legende: SRF Musikwelle-Hörer Remo Albrecht ist Plattensammler und Historiker. zvg

«Auch viele Schulklassen machten damals einen Ausflug nach Eglisau zu den Mineralquellen. Dabei durften die Kinder gratis vom Süssgetränk probieren – ein grosses Ereignis für die Schülerinnen und Schüler, die bis dahin keine süssen Getränke kannten», erzählt Remo Albrecht weiter.

Bis 1986 wurde Vivi Kola in Eglisau produziert. Danach mussten sie die Produktion einstellen, bis 2010 ein Eglisauer die vergessene Kola neu lancierte.

Die Geschichte von «Vivi Kola»

Textbox aufklappenTextbox zuklappen
Produktion von Suessgetraenken in der Mineralwasserquelle von Eglisau im Kanton Zuerich, aufgenommen am 21. Juli 1964.
Legende:In der Mineralquelle von Eglisau wurden die Flaschen alle von Hand geschlossen, 1964.Keystone
  • 1938 wird das erste Schweizer Kolagetränk in Eglisau produziert.
  • Während des Zweiten Weltkriegs wird der Zucker knapp - eine schwierige Zeit für die Produktion.
  • Nach dem Zweiten Weltkrieg wird Vivi Kola 1949 zum Kola-Marktleader in der Schweiz. Es wird von Tour de Suisse gesponsort und als Rennfahrerbier bezeichnet.
  • 1960 erscheint Vivi Kola in einer neuen Flaschenform, die der Mineralquelle Eglisau einen Designpreis einbringt.
  • In den späten 60er-Jahren entsteht der Werbespot mit dazugehörigem Song «One, two, three, Vivi for me».
  • 1986 wird die Produktion eingestellt.
  • 2010 wird die Produktion von Eglisauer Christian Forrer neu lanciert.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen