Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Andreas Spöcker Ein Herz für Bücher

Geht er an einem verwaisten Karton voller ausrangierter Bücher vorbei, kribbelt es ihm bereits in den Fingern. Egal ob historische Raritäten, Liebesromane oder Comics – Andreas Spöckers Herz ist auf kein Genre fixiert. Der Bücherretter will nur eines: Büchern ein neues Zuhause vermitteln.

Porträtfoto Mann.
Legende: Digitale Medien sieht Andreas Spöcker als Konkurrent zum herkömmlichen Buch. zvg

Man muss schon eine ausgesprochene Leseratte sein, um sich als Bücherretter einen Namen zu machen. Witzigerweise liest Andreas Spöcker selbst gar nicht einmal so viel. Ihm geht es vielmehr darum, dass ausrangierte Bücher nicht einfach so entsorgt werden.

Für mich soll jedes Buch, das von seinem derzeitigen Besitzer nicht mehr gebraucht wird, die Chance auf eine neue Aufgabe, bzw. ein Weiterleben bekommen.
Autor: Andreas Spöcker

Initialzündung

Als bibliophiler Mensch und Theologe, wie er sich selbst bezeichnet, beschäftigt sich der Pfarreibeauftragte schon seit über 30 Jahren mit Büchern. Als er 2016 erfuhr, dass eine nahe gelegene Bibliothek aufgelöst werden soll, kreuzte er gleich mit zwei Autos auf, die er bis unters Dach mit Lesestoff vollstopfte. Im Endeffekt war er über Nacht Besitzer von 2000 Büchern geworden, die er vorerst im örtlichen Jugendkeller verstaute. Viele weitere, guterhaltene Bücher stiessen im Lauf der Zeit durch Hausräumungen und dergleichen hinzu. Was mit ihnen geschehen sollte, wusste Spöcker bis dato immer noch nicht.

Mehrere Bücher verstaut in Kisten zum Abtransport.
Legende: Bei Hausräumungen fallen häufig gleich kistenweise Bücher an. facebook/Bücherretter

Die Idee eines «Bücherstollens»

Durch einen Freund wurde er letztlich dazu inspiriert, eine Art Begegnugszone ins Leben zu rufen, wo man diese Bücher günstig erwerben kann. Die Idee eines Bücherstollens war geboren. Mittlerweile sind die geretteten Bücher schön nach Genre sortiert in insgesamt vier Räumen in Ebnat-Kappel verstaut. In Spöckers Bücherstollen suchen Romane, Ratgeber, Kinder- und Jugendbücher aber auch antiquarische Bücher und dergleichen neue Besitzer. Natürlich sind auch neue Bücher immer willkommen.

Adresse Bücherstollen:

Kreuzung Oberdorfstrasse/Berglistrasse
9642 Ebnat-Kappel
Tel: 079 904 38 63

Keine Konkurrenz für Second-Hand

Spöcker ist stolz darauf, über 250'000 Bücher vor dem Schredder gerettet zu haben. Als Konkurrenz zu herkömmlichen Second-Hand-Läden sieht er seinen Bücherstollen nicht. Bezahlt werden die Bücher nach eigenem Gutdünken. Das Geld wiederum wird als Spende gesammelt. Der Reinerlös fliesst vollumfänglich einer karitativen Organisation zu.