Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Eine Schauspielerin betrachtet sich im Spiegel.
Legende: «Der schwarze Hecht» in einer Inszenierung von 1997 mit Monika Kälin als Zirkusartistin Iduna. Keystone
Inhalt

Radio SRF Musikwelle «Der schwarze Hecht» – eine 80-jährige Erfolggeschichte

Am 1. April 1939 feierte das Lustspiel «Der schwarze Hecht» im Schauspielhaus Premiere. Auch 80 Jahre später ist das Interesse an dieser Komödie nach einer literarischen Vorlage von Emil Sautter gross.

Der Vorhang geht auf und gibt den Blick frei auf das Wohnzimmer eines Schweizer Fabrikanten Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Tisch isch festlich gedeckt, nach und nach treffen die Gäste ein. Gefeiert wird der 60. Geburtstag von Albert Oberholzer.

Zirkusluft sorgt für Turbulenzen

Mit Bruder Alexander erscheint Unverhofft auch das «schwarze Schaf» der Familie. Er nennt sich jetzt Zirkusdirektor Obolski. Seine Frau ist die wunderschöne Zirkusartistin Iduna, die den Männern den Kopf verdreht und alle Frauen mürrisch macht, alle ausser Anna. Die Fabrikantentochter will auch zum Zirkus und entsetzt mit diesen Zukunftsplänen ihre Eltern.

«Der schwarze Hecht» basiert auf der Komödie «De sächzigscht Geburtstag» von Emil Sautter. 1927 sah Paul Burkhard als Jugendlicher diese Komödie im Stadttheater Zürich. Sie inspirierte ihn zum Lied «O mein Papa». Später wurde dieses Lied, nicht zuletzt durch die Interpretation von Lys Assia, über die Grenze hinaus bekannt.

Legende: Video Lys Assia - O mein Papa abspielen. Laufzeit 02:49 Minuten.
Aus Cover Me vom 14.06.2012.

In England sorgte die Instrumentalversion des Trompeters Eddie Calvert für Furore und in Amerika schaffte es Eddie Fisher mit «Oh my Papa!» auf den 1. Platz der Charts. Inzwischen gibt es davon sicher tausend verschiedene Versionen in über 40 Sprachen. Burkhards Song ist weltberühmt geworden.

Erfolgreich durch acht Jahrzehnte

«Der schwarze Hecht» als Einakter feierte am 1. April 1939 in Zürich Premiere. 1948 wurde das Stück in einer Neufassung in drei Akten am Schauspielhaus Zürich augfeführt.

Legende: Video «Der schwarze Hecht» 1966 abspielen. Laufzeit 02:01 Minuten.
Aus Radio SRF Musikwelle vom 29.03.2019.

Die turbulente Komödie wurde in den letzten 80 Jahren immer wieder in den Theaterkalender aufgenommen. Jüngstes Beispiel ist die Inszenierung von Erich Vock, die 2017 Premiere feierte. Aufgrund der grossen Nachfrage erlebte das Stück, das sich stark am Original von Paul Burkhardt orientiert, mehrere Verlängerungen.

Legende: Video Premiere im Studio: «Der Schwarze Hecht» mit Erich Vock und Ensemble abspielen. Laufzeit 04:44 Minuten.
Aus Happy Day vom 28.10.2017.

«Der schwarze Hecht» zählt neben der «Kleinen Niederdorfoper» zu den erfolgreichsten und bekanntesten musikalischen Komödien, für die Paul Burkhard als Komponist tätig war. Der schwarze Hecht sollte übrigens zum Festessen serviert werden, doch aufgrund der Ereignisse verbrennt er im Ofen.