«Dr guldig Tannzapfe» und weitere Adventsgeschichten

In der Vorweihnachtszeit offeriert die SRF Musikwelle «Bälper Advänts- u Wiehnachtsgschichte», geschrieben und erzählt von Jörg Stoller. Einige davon hat er schon vor etlichen Jahren geschrieben, andere sind diesen Sommer entstanden, unter anderem auf Mallorca.

Der Moderator steht vor einem reich geschmückten Weihnachtsbaum und hält einen goldenen Tannzapfen in der Hand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Dr guldig Tannzapfe» heisst eine von 24 Adventsgeschichten von Jörg Stoller. Schweizer Illustrierte / Geri Born

Ein Samichlaus mit Sprachfehler, ein übermütiger Grittibänz oder ein verrücktes Krippenspiel: Die Adventsgeschichten auf SRF Musikwelle überraschen durch besondere Wendungen und entführen in die wundersame Welt der Weihnachtsphantasien.

Vorgeschichte zu den «Bälper Adväntsgschichte»

1:05 min, aus Adventsgeschichte vom 24.11.2016

«Göttigschichte»

Als begnadeter Erzähler entpuppt sich Jörg Stoller, der die Geschichten geschrieben hat. «Meine Mutter hat uns früher immer auf sehr unterhaltsame Art und Weise Weihnachtsgeschichten erzählt. Dazu hat sie sich jeweils auf den ‹Märlistuehl› gesetzt», so der SRF Musikwelle-Moderator.

Nach dem Tod seiner Mutter hat er die Familientradition weitergeführt. «Als meine Göttikinder klein waren, habe ich ihnen regelmässig eigene Weihnachtsgeschichten erzählt.»

Inzwischen sind die Göttikinder erwachsen und haben eigene Kinder. Diese waren gewissermassen das Premierenpublikum, dem Jörg die Geschichten schon vor der Ausstrahlung am Radio erzählte.

Zusatzinhalt überspringen

Auf Sendung

Vom 1. bis 24. Dezember 2016 jeweils um 07.20 Uhr sowie um 18.20 Uhr auf SRF Musikwelle.

Die Kleinen staunten über die wundersame Heilung des «last-minute-Samichlous», lachten bei der Geschichte über das «Mobbing ir Güetzitrucke», fieberten mit bei der «Wiehnachtsböimli-Demo» und freuten sich für die «Bälper Wiehnachtsknolle».

Jörg im Schreibfieber

Entstanden sind die Geschichten über mehrere Jahre. Die Anfrage von SRF Musikwelle, sie dieses Jahr am Radio zu erzählen, brachte Jörg Stoller in die Sätze.

«Für 24 Tage war meine Geschichtensammlung noch zu mager, also musste ich diesen Sommer ein paar zusätzliche schreiben.» Einige sind während seiner Sommerferien auf Mallorca entstanden, die letzten daheim in Belp.

Bälper Knolle und ein Samichlaus mit Sprachfehler

1:37 min, aus Adventsgeschichte vom 24.11.2016

Der gesammelte Schatz dieser Erzählungen hat Jörg Stoller als Büchlein mit dem Titel «Bälper Advänts- und Wiehnachtsgschichte» drucken lassen, nicht nur für seine Göttikinder. «Sie heissen zwar ‹Bälper Advänts- und Wiehnachtsgschichte›, könnten aber auch irgendwo sonst passiert sein.»

Aesch erhält eine eigene Geschichte

Zum Beispiel im Baselbiet. Denn zum 20-Jahr-Jubiläum von SRF Musikwelle hat Jörg Stoller ein spezielles Angebot verschenkt. Am 15. Dezember reist er zu Rita Schäfer nach Aesch und überrascht die rund 100 Anwesenden ihres Mittagsklubs mit einer eigens für diesen Anlass verfassten Geschichte. Was passiert, wenn sich Nachbarn mit der Weihnachtsbeleuchtung gegenseitig übertrumpfen wollen und plötzlich der Strom ausfällt? Das Publikum in Aesch wird’s als Erstes erfahren.

«Bälper Adväntsgschichte»