Zum Inhalt springen

Header

Video
Kurt Zurfluh gestorben
Aus Tagesschau vom 17.04.2017.
abspielen
Inhalt

In Gedenken an Kurt Zurfluh prägte eine TV-Generation

Sein Gesicht kennt eine ganze TV-Generation. Jahrzehntelang gehörte Kurt Zurfluh zu den prägenden Gesichtern des Schweizer Fernsehens. Als Redaktor fürs Schweizer Radio, besonders der SRF Musikwelle, gab er der Volkskultur eine markante Stimme. Am 4. Oktober könnte er seinen 70. Geburtstag feiern.

Einem breiten Publikum wurde er bereits in den 1970-er Jahren als Sportmoderator bekannt. Sogar international machte er sich als Aussenreporter der TV-Sendung «Wetten Dass ..?» einen Namen. 16 Jahre lang moderierte Zurfluh die beliebte Volksmusik-Sendung «Hopp de Bäse» des Schweizer Fernsehens. 2012 verabschiedete er sich vom Bildschirm. Fürs Radio war er aber nach wie vor als Reporter im Einsatz.

Überraschender Tod

Am 9. April 2017 moderierte Zurfluh ein Gedenkkonzert für die Luzerner Volksmusik-Legende Hans Muff. Dies sollte sein letzter öffentlicher Auftritt sein. Zusammen mit seinem langjährigen Freund Kapellmeister Carlo Brunner reiste er über die Ostertage nach Kuba, wo er sich erholen wollte. Er verstarb ganz unerwartet an einem Herzversagen. Bis zuletzt lebte er mit seiner Lebenspartnerin in Weggis.