Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Inger Nilsson Widewidewitt und Pippi wird 60

Zwei mal drei macht vier, widdewiddewitt, und drei macht neune: Was Inger Nilsson als junges Mädchen in den legendären Pippi Langstrumpf-Verfilmungen von sich gab, das hat sich Generationen von Kindern für immer ins Gedächtnis eingebrannt. Nun wird die schwedische Schauspielerin 60 Jahre alt.

Mädchen mit roten Zöpfen und Äffchen auf der Schulter.
Legende: Pippi Langstrumpf erschien in Schweden als Serie, wurde in Deutschland aber vorerst als Spielfilmreihe herausgebracht. Keystone

Astrid Lindgrens Geschichte über die Piratentochter Pipilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraimstochter Langstrumpf ist so skurril und faszinierend, dass Millionen von Kindern noch heute ihre Abenteuer lieben und sich mit Pippi identifizieren können.

Kinderträume werden wahr

Auf einem Bett durch die Lüfte fliegen, Süssigkeiten essen so viel man will und die Schule schwänzen – Pippi muss sich darüber keine Gedanken machen. Sie ist stark wie ein Pferd und zwingt mächtige Piraten und tölpelhafte Ganoven genauso in die Knie wie aufdringliche Erzieherinnen.

Am liebsten hätten alle Kinder auch ein Äffchen wie Herr Nilsson als Haustier und wären gerne so stark und unabhängig wie das kleine, rothaarige Mädchen mit den grossen Vorderzähnen.

Pippis Äffchen war der Schrecken am Filmset

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Kapuzineräffchen trägt Pullover und versteckt sich unter einer Mütze.
Legende:Schnappschuss aus der Serienbox Pippi Langstrumpf.efraimstochter.de

Pippis süsse Totenkopfäffchen Herr Nilsson war in der Film-Crew nicht besonders beliebt Er war nämlich alles andere als ein lieber Affe, der gnädig alles mit sich machen liess.

Es fing schon damit an, dass Herr Nilsson es ganz fürchterlich fand, dass er einen Strick-Pullover und einen Strohhut tragen sollte. Er wehrte sich mit Händen und Füßen gegen diese Garderobe. Er biss und kratzte jeden, der ihm zu nahe kam. Herr Nilsson wollte auch meistens nicht freiwillig auf der Schulter von Pippi, Tommi oder Annika sitzen bleiben. Man musste ihn dort mit einer Schnur festbinden, was er verständlicherweise ebenfalls überhaupt nicht leiden konnte.

Und wenn der kleine Affe zusätzlich auch noch Angst bekam, dann konnte es auch passieren, dass sich die Hauptdarsteller mehrmals am Tag umziehen mussten, weil Herr Nilsson ihnen auf die Schulter pinkelte.

Rotschopf mit Schattenseiten

Als der erste Pippi- Film 1969 in die Kinos kam, waren vor allem skandinavische und deutschprachige Kinder Feuer und Flamme für den kleinen Rotschopf. Inger selber genoss ihren frühen Ruhm zwar – reich wurde sie dadurch aber nicht. Den Kinderstars der Astrid Lindgren-Filme wie «Karlsson vom Dach», «Wir Kinder von Bullerbü» oder eben auch «Pippi Langstrumpf» wurde lediglich ein einmaliges, symbolisches Taschengeld ausgezahlt.Eine weitere Schattenseite Ingers Paraderolle als Pippi war, dass man sie als seriöse Schauspielerin nicht ernst nehmen wollte.

Jeder Schauspieler hat etwas, mit dem er kämpfen muss. Ich musste beweisen, dass ich nicht einfach Pippi, sondern eine seriöse Schauspielerin bin.
Autor: Inger Nilsson

Die ewige Pippi

Arbeit fand sie zwar an verschiedenen schwedischen Theatern. Das reichte über längere Zeit aber nicht zum Leben aus. So arbeitete sie um über die Runden zu kommen mitunter auch als Sekretärin in einer Arztpraxis . Auch ein weniger erfolgreicher Ausflug ins Popmusikgeschäft und der Gang ins schwedische Dschungelcamp zählen zu ihrem Lebenslauf.

Inger Nilsson heute mit blonden Haaren und schwarzer Bluse.
Legende: Ausser Ruhm verdiente Inger Nilsson bis heute nichts an ihrer Rolle als Pippi Langstrumpf. Die ursprünglichen Film-Verträge waren unzureichend. Kinderdarsteller wie sie erhielten eine Art Taschengeld. Keystone

Rückkehr als Pathologin

Von den deutschen Fernsehbildschirmen verschwand Nilsson - von unzähligen Pippi-Wiederholungen einmal abgesehen - für Jahrzehnte. Doch gerade vor dem deutschen Publikum bewies sie später, dass sie auch ernste Rollen verkörpern kann. Seit mehr als zehn Jahren ist Nilsson in der ZDF-Krimiserie «Der Kommissar und das Meer» als Pathologin Ewa Svensson zu sehen.

Happy Birthday Inger

Am 4. Mai 2019 wird Nilsson 60 Jahre alt. Das Pippi-Motto «Alle groß und klein, la-la-lad' ich zu mir ein» gilt für sie allerdings nicht - geplant ist lediglich eine kleine Feier im engsten Kreis.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.