Zum Inhalt springen

Header

Audio
Muotathaler Wetterschmöcker: Stimmungsbericht von der Frühlingsversammlung 2017
Aus Muotathaler Wetterschmöcker vom 29.04.2017.
abspielen. Laufzeit 03:25 Minuten.
Inhalt

Radio SRF Musikwelle Muotathaler Wetterschmöcker – Sommerprognosen 2017

Fast alle Muotathaler Wetterschmöcker lagen bei den Prognosen fürs Winterwetter total daneben. Fünf von ihnen erreichten nicht mehr als elf von möglichen 20 Punkten. Das Wetter am besten prophezeit hat «Sandstrahler» Peter Suter, der als Wetterkönig den Wanderpreis wieder mit nach Hause nehmen darf.

Sie fiel nicht gut aus, die Bilanz der Muotathaler Wetterschmöcker in Bezug auf ihre Winterprognosen. An der Frühlingsversammlung des Meteorologischen Vereins Innerschwyz suchte man nach Erklärungen und Entschuldigungen. «Ich habe wie immer die Schnecken beobachtet», meinte etwa Kari Hediger, der nur gerade acht von möglichen 20 Punkten erreichte. «Aber vielleicht waren es keine einheimischen», ergänzte er mit einem Augenzwinkern.

Der Älteste ist der Beste

Am besten abgeschnitten hat einmal mehr «Sandstrahler» Peter Suter. Mit 90 Jahren ist er der älteste der sechs Wetterpropheten. Für seine Prognosen beobachtet er Blumen und Schneeverwehungen.

Letzten Herbst haben ihn die Alpenrosen auf die richtige Spur für seine Voraussagen gebracht. Nun darf er sich zum dritten Mal in Folge Wetterkönig nennen. Den Titel feierte er – wie üblich bei den Muotathaler Wetterpropheten – mit einem Siegertanz.

Wetterprognosen auf SRF Musikwelle

Im Anschluss an die Siegerehrung gaben die Propheten ihre Wetterprognosen für die kommenden sechs Monate ab.

Muotathaler Wetterschmöcker: So wird der Sommer 2017

  • Audio
    Donnerwetter und viel Sonnenschein
    03:52 min, aus Muotathaler Wetterschmöcker vom 29.04.2017.
    abspielen. Laufzeit 03:52 Minuten.

    «Sandstrahler» Peter Suter

    Peter Suter ist der älteste der sechs Wetterpropheten. Der pensionierte Sandstrahler ist so oft wie möglich in den Bergen. Dort kann sich das Wetter schlagartig ändern. Umso wertvoller ist Suters Wissen, das er sich über Jahre angeeignet hat. Er achtet speziell auf Winde und Pflanzen.

  • Audio
    Sommerprognose 2017 von «Wettermissionar» Martin Horat
    01:49 min, aus Muotathaler Wetterschmöcker vom 11.05.2017.
    abspielen. Laufzeit 01:49 Minuten.

    «Wettermissionar» Martin Horat

    Martin Horat ist Sensenhändler und Zahnarzt für die Kühe. Die Sommermonate verbringt er meistens auf der Alp. Seit über 30 Jahren ist er Wetterprophet und er verzeichnet bei seinen Prognosen eine hohe Trefferquote. Deshalb wurde er auch schon mehrfach Wetterkönig.

  • Audio
    Sommerprognose von Alois Holdener
    04:06 min, aus Muotathaler Wetterschmöcker vom 06.05.2017.
    abspielen. Laufzeit 04:06 Minuten.

    «Tannzapfen» Alois Holdener

    «Tannzapfen» lautet der Übername für Wetterschmöcker Alois Holdener, denn der Waldliebhaber ist vor allem von Tannen angetan. Der gebürtige Muotathaler arbeitete jahrelang als Forstwirt.

  • Audio
    Sommerprognose 2017 von Martin «Musers» Holdener
    02:59 min, aus Muotathaler Wetterschmöcker vom 11.05.2017.
    abspielen. Laufzeit 02:59 Minuten.

    «Musers» Martin Holdener

    Das Spezialgebiet von Martin Holdener alias «Musers» sind die Feldmäuse. Sie beobachtet er bei seiner täglichen Arbeit als Landwirt. Martin Holdener lebt mit seiner Familie ein zufriedenes Leben in Haggen bei Schwyz fernab vom Trubel der Stadt.

  • Audio
    Sommerprognose 2017 von «Naturmensch» Karl Hediger
    02:13 min, aus Muotathaler Wetterschmöcker vom 11.05.2017.
    abspielen. Laufzeit 02:13 Minuten.

    «Naturmensch» Karl Hediger

    Kari Hediger ist erst seit 2011 offiziell als Muotathaler Wetterprophet tätig. Er ist Älpler, Bauer und Holzfäller und seit eh und je vom Wetter fasziniert. Er ist praktisch das ganze Jahr in Gottes freier Natur. Holzbeschaffenheit und Tierwelt sind Grundlage für seine Prognosen.

  • Audio
    Sommerprognose 2017 von Roman Ulrich
    02:24 min, aus Muotathaler Wetterschmöcker vom 11.05.2017.
    abspielen. Laufzeit 02:24 Minuten.

    Roman «Jöri» Ulrich

    Bergbauer Roman Ulrich stützt sich für seine Prognosen stützt auf die Beobachtungen, die er in der Natur macht. Zu Rate zieht er ausserdem die Bauern- und allgemeinen Wetter-Regeln sowie die Fernsehsendungen «Tagesschau» und «Meteo».

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.