Zum Inhalt springen

Header

Audio
Johannes Schmid-Kunz über seine Auszeichnung
abspielen. Laufzeit 10:40 Minuten.
Inhalt

Preisträger 2021 Der «Goldene Violinschlüssel» geht an Johannes Schmid-Kunz

Der Verein «Goldener Violinschlüssel» würdigt jedes Jahr das Lebenswerk mit der höchsten Auszeichnung in der Schweizer Volksmusik, dem goldenen Violinschlüssel. Dieses Jahr wird Johannes Schmid-Kunz prämiert. Die Verleihung findet am 23. Oktober im zürcherischen Wolfhausen statt.

Johannes Schmid-Kunz ist Musiker, Tanzleiter und Kulturmanager. Durch sein breites Betätigungsfeld gilt er als vielseitiger Volkskulturexperte in der Schweiz.

Volksmusik im Blut

Der 56-jährige Bubiker stammt aus einer Musikerfamilie und trat bereits als Kind mit der «Adliswiler Stubemusig» auf.

Video
Adliswiler Stubemusig mit «Riis-Polka» (Folge 5)
Aus Potzmusig vom 05.08.2017.
abspielen

Nebst seinen beiden Hauptinstrumenten Blockflöte und Violine beherrscht er auch den Kontrabass. Johannes Schmid-Kunz trat einige Jahre mit der Formation «Ländlerkönige», dem Ländlertrio «Rundum» und dem Quartett «Laseyer» auf. Auch bei der Hanneli-Musig und der Tanzkapelle Ueli Mooser spielt er mit. Aber nicht nur die Musik, sondern auch der Volkstanz bereitet ihm grosse Freude.

Ein Hans Dampf im Bereich Volkskultur

Als Geschäftsführer der Schweizerischen Trachtenvereinigung organisierte er in den letzten Jahren viele Grossanlässe. Mit einer selbst gegründeten Agentur spezialisierte er sich vor allem auf volkskulturelle Veranstaltungen. Die Kombination aus Musiker, Tänzer und Eventmanager machen ihn zu einem unverzichtbaren Teil der Schweizerischen Volkskultur.

Verleihungsfeier

Zur Verleihungsfeier «Goldener Violinschlüssel» lädt Johannes Schmid-Kunz nach Wolfhausen ZH ein. Das musikalische Programm im Geissbergsaal ist vielfältig. Eröffnet wird es von der Tanzkapelle Ueli Mooser mit dem «Goldener Violinschlüssel-Marsch».

Weitere Mitwirkende sind die Hanneli-Musig, Flurin Caviezel, das Quartett Laseyer, René Wicky sowie der Volkstanzkreis Zürich. Zum Schluss der Feier spielen alle Formationen gemeinsam das «Schottisch-Potpourri.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen