Zum Inhalt springen

Header

Foto mit interessantem Hintergrund, der in schwarz und weiss aufgeteilt ist.
Legende: Priska Wismer-Felder konnte sich bereits als CVP-Nationalrätin etablieren. Keystone
Inhalt

Priska Wismer-Felder Neue Chefin der IG Volkskultur gewählt

Die Dachorganisation der Schweizer Volkskultur hat die Luzerner CVP-Nationalrätin Priska Wismer-Felder zu ihrer neuen Präsidentin gewählt. Die 50-Jährige tritt die Nachfolge des verstorbenen Albert Vitali als Chefin der IG Volkskultur (IGV) an.

Die schriftlich durchgeführte Mitgliederversammlung der IGV hat die bekannte Jodlerin, Familienfrau und Bäuerin zur neuen Präsidentin gewählt, wie die IGV am Montag mitteilte.

Wismer sieht sich als lebensfroh, lebensnah, lebensecht. Garantiert unbestechlich, unbeirrt, unerschrocken. Mit einer guten Portion Sturheit ausgerüstet stelle sie sich dem Leben. In der Politik setze sie sich mit Herz und Verstand für die Sache ein. Dabei spiele bei ihr auch immer das Menschliche eine Hauptrolle. Das sei auch wichtig, denn schliesslich sei sie ein Mensch und keine Maschine.

Ich denke nicht nur mit dem Hirn, sondern auch mit dem Herzen.
Autor: Priska Wismer-Felder

Wismer-Felder folgt auf FDP-Nationalrat und Unternehmer Albert Vitali, der im Juni 2020 einem Krebsleiden erlag.

Die IGV ist nach eigenen Angaben der grösste Dachverband der Schweizer Volkskultur. Ihr gehören 34 Mitgliederverbände mit über 400'000 Aktiven an.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen