Zum Inhalt springen
Inhalt

Bühnenjubiläum Diana steht auf «Appenzeller mit Prozent»

«Ich stoh uf Appezeller mit Prozent» heisst eines von 15 Liedern auf Dianas neuem Album «Älplerstimmig». «Appenzeller ist sozusagen mein Hausgetränk», meint die Ostschweizer Schlagersängerin lachend. «Es stärkt meine Abwehrkräfte und hat mich gesund durch den Winter gebracht».

Eine lachende Frau mit langen blonden Haaren.
Legende: Schlagersängerin Diana präsentiert auf ihrem Album «Älplerstimmig» 15 neue Mundartlieder. SRF

«Jetz wänd mier's gmüetlich ha» singt Diana ebenfalls auf ihrem neuen Album. Doch dieses Jahr steht Gemütlichkeit bei der 43-Jährigen in zweiter Reihe. Sie gibt Vollgas und feiert mit voller Begeisterung ihr 20-jähriges Bühnen-Jubiläum.

«Meine Schwester kann auch singen»

Ihren Erfolg verdankt die Schweizer Schlagersängerin nicht zuletzt dem Mut ihrer Schwester. Bei einem Tanzabend mit den Calimeros meinte diese zu Roland Eberhart: «Meine Schwester kann auch singen». Er hörte sich ein paar Lieder an und bot Diana schliesslich an, ein paar Titel für sie zu schreiben. «Ein bisschen Sonnenschein kann lachen» war der erste. Der zweite «Ola la», brachte ihr 2001 den Sieg beim Schweizer Grand Prix der Volksmusik.

17 Jahre später veröffentlicht Diana mit «Älplerstimmig» bereits ihr 12. Album. Der Titel kommt nicht von ungefähr. Die Sängerin aus St. Gallenkappel zieht die Bergwelt dem Meer vor. «Die Ruhe in der Alpenwelt ist für mich wie Ferien», meint sie. Mit «Alpefriedä-Alpesäge» enthält das neue Album auch erstmals eine eigene Komposition.

Wenn der Stimme die Kraft fehlt

Die Aufnahmen fürs neue Album begannen mit einer Zitterpartie. «Ich war bei Tommy Mustac im Studio, aber mir fehlte irgendwie die Kraft in der Stimme. Ich musste der Ursache auf den Grund gehen.» Glücklicherweise diagnostizierte der Arzt nur eine Nebenhöhlen-Entzündung, die sich mit den entsprechenden Medikamenten behandeln liess. «Dass ich mich plötzlich nicht mehr voll und ganz auf meine Stimme verlassen konnte, hat mir aber für einen kurzen Moment schon Sorgen bereitet.»

Ein Dankeschön dem «Supermann»

Nebst zwei Jahrzehnten Karriere feiert Diana dieses Jahr auch ihren 10. Hochzeitstag. Ihrem Liebsten hat sie den Titel «Supermann» gewidmet. «Er ist immer für mich da, steht hinter mir, freut sich für mich und kümmert sich um unsere Tochter wenn ich unterwegs bin. Wir zwei ergänzen uns prima.» Alle drei Monate wollen sie sich einen Abend für die Ehe freihalten. So war’s zumindest angedacht. Doch wie so vielen Ehepaaren gelingt das auch Diana und ihrem Schatz nicht immer. «Doch wir arbeiten daran, uns diese Zweisamkeit regelmässig zu gönnen», sagt sie mit leichter Röte im Gesicht.

Im September wird gefeiert

Im Jubiläumsjahr kommt die gewünschte Zweisamkeit vielleicht wieder etwas zu kurz. Dianas Terminkalender ist voll und das Jubiläumsfest vom 29. September will gut vorbereitet sein.

Trotz Festen und Feiern, vergisst Diana nicht die Menschen in Not. Von jedem verkauften Ticket fürs Jubiläumsfest gehen zehn Franken an die Vereinigung zur Unterstützung krebskranker Kinder. «Meine Mutter ist früh an Krebs gestorben. Ich fühlte mich macht- und hilflos. Spenden ist für mich eine Möglichkeit zu helfen», so Diana.