Zum Inhalt springen
Inhalt

Schlager «Eurovision Song Contest»: Wien ehrt Udo Jürgens

Am 20. Mai wurde der Sänger und Komponist Udo Jürgens im Rahmen des «Eurovision Song Contest» 2015 mit einem Special-Tag auf dem Rathausplatz in Wien geehrt. Der vor fünf Monaten verstorbene Entertainer hatte den Contest 1966 im dritten Anlauf als erster Österreicher mit «Merci Chérie» gewonnen.

Gruppenfoto mit den vier Männern, die ein Bild mit Foto von Udo Jürgens und veredelter CD halten.
Legende: Geschäftsführer Sony Music Philip E. Ginthör, Manager Freddy Burger, John Jürgens, Pepe Lienhard. ORF

Nach dem Sieg beim «Eurovision Song Contest» trat Udo Jürgens eine unvergleichliche Weltkarriere an. Sein Name ist seither untrennbar mit dem grössten internationalen Wettbewerb für Liederschreiber und Komponisten verbunden.

Schwarz-Weiss Fotografie mit dem Sänger an einem weissen Flügel.
Legende: Udo Jürgens 1966 am Eurovision Song Contest in Luxemburg. Keystone

Gold- und Platinregen

Am Gedenktag «A Tribute Show to Udo Jürgens» wurde auf dem Rathausplatz in Wien ein Public Viewing zur letztjährigen Geburtstagsgala (ZDF/ORF/SRF) eingerichtet. Anlässlich dieses Events durften Udos Sohn John, Udo langjähriger Bandleader Pepe Lienhard, Manager Freddy Burger und sein Team sowie die Produzenten zahlreiches Edelmetall entgegennehmen.

Auch nach dem Tod ein Hitparadenstürmer

So erreichte das Album «Mitten im Leben» Gold (D) und Platin (A). Das «Tribut-Album» der TV-Geburtstagsgala wurde gar mit Doppelplatin (A), Platin (D) und Gold (CH) ausgezeichnet.

Auch das Live-Album der letzten Konzerttournee wurde in Österreich bereits mit Platin veredelt. Ausserdem erreichte das «Best Of»-Album in der Schweiz Goldstatus.

Ein eindrücklicher Beweis für die ungebrochene Beliebtheit des wohl bedeutendsten und beständigsten deutschsprachigen Unterhaltungsmusikers und Liederschreibers der letzten 50 Jahre.