Zum Inhalt springen

Header

Sänger während Auftritt mit rotem Hut.
Legende: Roger Cicero hatte rumänische Wurzeln. VALENTIN FLAURAUD
Inhalt

Roger Cicero Wenn es morgen schon zu Ende wär’

Mit Stimme, Charme und Hut entstaubte er den Swing und machte ihn dank deutscher Texte wieder salonfähig. Bereits 2014 singt Roger Cicero «Wenn es morgen schon zu Ende wär'» – als hätte er seinen frühen Tod zwei Jahre später bereits vorausgeahnt.

Die Nachricht kommt unerwartet und erschütternd zugleich. Roger Cicero stirbt am 24. März 2016 an einem Hirnschlag. Er ist gerade einmal 45 Jahre alt. Ein Ausnahmekünstler, der durch seinen lockeren Stil Croonern wie Frank Sinatra alle Ehr machte und den Swing wieder aus der Mottenkiste holte – auf Deutsch wohlgemerkt.

Machogehabe

Bis er 2006 mit seinem Album «Männersachen» plötzlich international die Hitparaden stürmt, ist Cicero ein Geheimtipp, der vor allem in kleinen Clubs auftritt. Dabei stösst er mit seinen Songs wie «Zieh’ die Schuh aus» nicht nur auf Gegenliebe. Frauenrechtlerinnen werfen dem smarten Sänger mit der samtweichen Stimme Machogehabe vor. Cicero giesst zusätzlich Öl ins Feuer, indem er behauptet: «Bühnenauftritte mit einer Big Band, zwölf Typen, alle in dunklen Anzügen, alle verschieden, alle lässig, alle genau bei der Sache - das ist schon eine sehr männliche Geschichte».

Video
Roger Cicero am «Eurovison Song Contest» 2007
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 29.03.2016.
abspielen

Frauen regier’n die Welt

Allerdings dementiert er sein angekratztes Image durch seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2007, wo er mit «Frauen regier’n die Welt» das starke weibliche Geschlecht zelebriert. Leider landet er damit nur auf einem mittelmässigen 19. Platz, worüber er selber genauso enttäuscht ist, wie die Kritiker. Mag sein, dass für den glamourösen Auftritt an diesem Abend eine Big Band fehlte. Roger durfte nur sieben Musiker mit auf die Bühne nehmen. Ausserdem schien das Publikum nichts mit handgemachter Musik anfangen zu können. Dennoch kann man diesen Auftritt aus heutiger Sicht seinen wohl grössten Erfolg seiner kurzen Karriere bezeichnen.

Wenn es morgen schon zu Ende wär

Textbox aufklappenTextbox zuklappen

ch glaube das die Welt mich mag,
Denn sie schenkt mir nen neuen Tag
Alle vierundzwanzig Stunden
Ich denke es wird Zeit dass ich mal danke sag
Ich glaube ich lass mich jetzt los
Den ersten Typ am Rettungsboot
Den ersten der die Bremse zog
Bevor er aus der Kurve flogHab die Kontrolle verloren
Bin gekentert im Sturm
Und zum ersten Mal schau ich nur nach vornDenn wenn es morgen schon zu Ende wär',
Ein Schritt zu viel im Stadtverkehr,
Dann leb ich vielleicht heute, nur 'n kleines bisschen mehr
Dann wiegt die Welt nicht ganz so schwer
Und jeder Atemzug ist so viel wert,
Dann leb ich vielleicht heute nur 'n kleines bisschen mehrIch denke ich hab keinen Plan,
Doch das fühlt sich so viel besser an
Das Schicksal stellt die Weichen, ich nehm' die und Sicherheiten in den Arm
Ich hab den Fallschirm ausgeklinkt
Und hab den Haltegurt durchtrennt
Hab die ausgetretenen Pfade und den Typ im Hamsterrad im Meer versenktHab die Kontrolle verloren
Bin gekentert im Sturm
Und zum ersten Mal schau ich nur nach vornDenn wenn es morgen schon zu Ende wär',
Ein Schritt zu viel im Stadtverkehr,
Dann leb ich vielleicht heute, nur 'n kleines bisschen mehr
Dann wiegt die Welt nicht ganz so schwer
Und jeder Atemzug ist so viel wert
Dann leb ich vielleicht heute nur 'n kleines bisschen mehrDer Himmel hat ein neues blau,
Ich frage mich wie lang genau
Werde mich daran erinnern jeden Tag,
Sowie an Schimmern auf der HautDenn wenn es morgen schon zu Ende wär',
Ein Schritt zu viel im Stadtverkehr,
Dann leb ich vielleicht heute, nur 'n kleines bisschen mehr
Dann wiegt die Welt nicht ganz so schwer
Und jeder Atemzug ist so viel wert,
Dann leb ich vielleicht heute nur 'n kleines bisschen mehrDenn wenn es morgen schon zu Ende wär',
Ein Schritt zu viel im Stadtverkehr,
Dann leb ich vielleicht heute, nur 'n kleines bisschen mehrDann wiegt die Welt nicht ganz so schwer
Und jeder Atemzug ist so viel wert,
Dann leb ich vielleicht heute nur 'n kleines bisschen mehr

Am 6. Juli 2020 könnte Roger Cicero seinen 50. Geburtstag feiern. «Wenn es morgen schon zu Ende wär’. Dann wiegt die Welt nicht ganz so schwer. Dann leb ich vielleicht heute nur ein kleines bisschen mehr» – wie ergreifend diese Zeilen im Nachhinein plötzlich klingen.