Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Fête des Vignerons Das Fest der Weinbauern

Die «Fête des Vignerons» ist ein Schweizer Weinfest, das alle 20 bis 25 Jahre in Vevey im Kanton Waadt stattfindet. Dieses Jahr ist es wieder soweit. Vom 18. Juli bis 11. August 2019 wird im Welschland gefeiert.

In der Arena der Fête des Vignerons 1999.
Legende: Fête des Vignerons 1999. Keystone

Seit Dezember 2016 gehört das Weinfest zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO und ist somit die erste lebendige Tradition der Schweiz, die von der UNESCO als solche anerkannt wurde.

Zur Entstehungsgeschichte

Die «Fête des Vignerons» wurde 1797 gegründet. Aber schon früher endete die Generalversammlung der Confrérie des Vignerons jeweils mit einer Parade. Sie führte durch die Strassen von Vevey. Der ausgelassene Umzug wurde von Musik, Gesang und Tänzen begleitet.

Im Laufe des 17. und 18. Jahrhunderts wurde die Parade immer grösser. Es nahmen auch Musiker teil und kleine Figuren wurden in einem Prozessionszug getragen. Somit wurde im Jahre 1797 aus dem schlichten Umzug ein Weinfest.

Junge Leute spielen die Rollen von Bacchus, dem Weingott, und Ceres, der Göttin des Korns und der Ernte. Aufnahme von 1977.
Legende: Junge Leute spielten die Rollen von Bacchus, dem Weingott, und Ceres, der Göttin des Korns und der Ernte. Aufnahme von 1977. Keystone

Die «Fête des Vignerons» 2019

Das Weinfest findet jeweils auf dem Marktplatz von Vevey statt. Die Arena des diesjährigen Festes muss Platz für bis zu 20'000 Zuschauer und Zuschauerinnen bieten.

Die Arena vom kommenden Fête des Vignerons

Streifzug durch das Winzerjahr

Als Einstimmung auf die «Fête des Vignerons» beleuchtet SRF Musikwelle die Arbeiten auf einem Weingut. Einmal im Monat besucht Regionalredaktor Sascha Zürcher Winzer Christian Herzog aus Thal im Kanton St. Gallen. Er begleitet ihn bei seiner täglichen Arbeit und lässt sich erklären, was es aktuell im Rebberg oder Weinkeller zu tun gibt.