Zum Inhalt springen

Schweizer Sagen Andreas Weissen erzählt schaurig-schöne Walliser Sagen

Natur und Sagen heissen die zwei grossen Leidenschaften von Andreas Weissen. Seit Jahrzehnten erzählt der Briger wilde Geschichten aus dem Oberwallis und begeistert mit seiner Erzählkunst Alt und Jung. In diesen Genuss kommt nun auch das Publikum von SRF Musikwelle.

Legende: Audio Andreas Weissen und die Walliser Sagenwelt abspielen. Laufzeit 4:09 Minuten.
4:09 min

«Sobald ich laufen konnte, hat meine Mutter mich für Wanderungen mit in die Berge genommen», erklärt Andreas Weissen seine Liebe zur Natur. Als Alpinistin habe sie schon in den 1930er-Jahren Hochtouren unternommen. Den Sommer habe die Familie jeweils auf einer Alp verbracht. Die ersten Walliser Sagen er aber nicht etwa auf der Alp gehört, sondern auf Radio Beromünster.

Reizvolles Schaudern

Es war in den 1960er-Jahren als Karl Biffiger auf Radio Beromünster einmal wöchentlich eine Walliser Sage erzählte. «Diese Sagen haben mir eigentlich Angst eingeflösst», erinnert sich Andreas Weissen. «Sie waren meistens unheimlich, handelten von Menschen, die aus dem Totenreich zurückkehren, um böse Menschen zu zermalmen oder ihnen eine Krankheit schicken.»

Aber das Sträuben der Nackenhaare war für ihn als Bub sehr reizvoll. Mit Sagen habe man sich vor dem Zeitalter elektronischer Medien unterhalten, meint Andreas Weissen. Gerade im Sommer auf der Alp sei man abends oft zusammen gesessen und habe sich Geschichten erzählt.

Sagenhafter Sagenschatz

Bei den Walliser Sagen kann der leidenschaftliche Erzähler aus dem Vollen schöpfen. Vor rund 40 Jahren sei ein Sagenforscher von Dorf zu Dorf gezogen, habe Sagen aufgezeichnet und die Sammlung als Buch veröffentlicht. Es heisst «Volkserzählungen aus dem Oberwallis» und enthält sagenhafte 2300 Geschichten. Die meisten sind in Kurzform verfasst.

Andreas Weissen schmückt diese Geschichten gerne aus, spinnt sie weiter und ergänzt sie durch spontane Einfälle. So hat er im Laufe der Jahre einen sehr persönlichen Erzählstil entwickelt. Originell mischt er leise und laute Töne und bringt den Klangreichtum des Walliser Dialekts voll zum Tragen.

Walliser Sagen – erzählt von Andreas Weissen

«Einstein» war 2016 mit Andreas Weissen unterwegs