Zum Inhalt springen

Header

Audio
Katia Moser – Sagenerzählerin aus dem Tessin
abspielen. Laufzeit 04:08 Minuten.
Inhalt

Sagen aus dem Tessin Verliebt in die Sonnenstube

Katia Moser stammt aus dem Emmental. Das Tessin wurde ihre Wahlheimat – eine Liebe, die schon in ihrer Jugend zu spriessen begann. So verbrachte sie nach ihrer Lehre als Dekorationsgestalterin einen Sprachaufenthalt in der Schweizer Sonnenstube. Aber auch die Liebe selbst spielte eine Rolle.

Schon vor ihrem Sprachaufenthalt unternahm Katia mit einer Freundin eine Velotour ins Tessin und lernte dort ihren zukünftigen Mann kennen. Allerdings hatte auch er Berner Wurzeln. Als Lokführer war seine Dienststelle in Bellinzona.

Walheimat mit viel amore

Ihre erste Wohnung mieteten sie in Lugano, wo sie auch heute noch zuhause sind. Das Tessin und Katia Moser, das ist seit Beginn an eine Liebesgeschichte. Mittlerweile spricht und denkt sie auch auf Italienisch. Nur zuhause mit ihrem Mann wird Mundart gesprochen.

Geschichten verweben

Auch ihren Kindern erzählte sie Anfangs noch Märchen und Sagen auf Berndüütsch. Die Liebe fürs Geschichten erzählen ist ihr geblieben. Deshalb gründete sie vor 20 Jahren zusammen mit anderen Frauen die Gruppe «Le Intrecafole», was sich mit «Geschichten verweben» übersetzen lässt.

Tessiner Sagen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen