Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Chantal Reusser Innerschweizer Ländler mit welschem Charme

Chantal Reusser aus Meiringen fällt in mehrfacher Hinsicht auf. Sie ist eine der wenigen Bläserinnen innerhalb der Schweizer Ländlerszene. Sie stammt aus der Romandie, wo Ländler kaum eine Rolle spielt. Zudem ist sie Kapellmeisterin und gibt damit in der Innerschweizer Ländlermusik den Ton an.

Frau vor grünem Hintergrund.
Legende: In Chantal Reussers Freizeit stehen sportliche Tätigkeiten wie Wandern und Skifahren im Mittelpunkt. SRF

Chateau d’Oex liegt wie eine Enklave zwischen den Kantonen Freiburg, Wallis und Bern. In dieser idyllischen Waadtländer Gemeinde wuchs Chantal Reusser auf. Vielleicht ist es der Nähe zum Röstigraben zu verdanken, dass Ländlermusik in ihrer Familie einen hohen Stellenwert hatte.

Jedenfalls spielte sie schon als Zehnjährige Klarinette und formte mit ihrer Zwillingsschwester Brigitte am Akkordeon und Schwester Yasmine am Bass eine eigene Kapelle. Als Les Soeurettes spielten sie oft im nahe gelegene Lauenen auf, wo sie sehr schnell bekannt wurden.

Drei Schwestern auf Erfolgskurs

Bis in die 1970er Jahre waren die Soeurettes als Trio unterwegs, dann stiess noch Elisabeth Brand am Klavier hinzu. Dies war der Zeitpunkt, an dem der Erfolg so richtig los ging. Es folgten unzählige Auftritte und zehn Einspielungen auf Langspielplatten mit der damals einzigen Frauenkapelle der Schweiz.

Es war ihr Mann Ruedi, der sie nach Meiringen brachte. Die beiden lernten sich an einem Schwingfest kennen. Ihre Zwillingsschwester Brigitte zog ihrerseits nach Appenzell aus. Trotz der grossen Distanz blieben Les Soeurettes noch lange aktiv.

Legende: Video Les Soeurettes abspielen. Laufzeit 02:44 Minuten.
Aus Potzmusig vom 18.01.2014.

Heuer feiern die Zwillingsschwestern sowohl ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum als auch ihren runden 60. Geburtstag. Seit 15 Jahren ist Chantal Reusser Kapellmeisterin der Formation Reusser-Schmid, wo auch ihr Mann am Bass mitspielt.

Kaspar Muther als Vorbild

Als ihr grösstes Vorbild nennt Reusser die Heirassa-Legende Kaspar Muther. Zwar trennte sie ein Altersunterschied von 50 Jahren und dennoch pflegten die beiden regen Briefverkehr.

Es war Muther, der ihr in jungen Jahren dazu riet, Musik zu studieren. Heute bereut sie es, dass sie diesem Ratschlag nicht gefolgt ist. Stattdessen schloss sie eine KV-Lehre ab und arbeitete lange Zeit im Tourismus. Vor sieben Jahren eröffnete sie einen Laden mit Geschenk- und Dekoartikeln, Link öffnet in einem neuen Fenster im Vintage-Stil.

Wurzeln müssen bleiben, aber die Musik muss sich weiterentwickeln
Autor: Chantal Reusser

Noch immer ist die Innerschweizer Ländlermusik im Stil der legendären Kapelle Heirassa Chantal Reussers Lieblingsmusik. Ihre Vorbilder sind Kaspar Muther, Carlo Brunner, Fritz Dünner und Peter Burri. Jedoch ist Chantal auch offen für andere Musik, unter anderem ist sie ein grosser Fan der Hujässler und ganz besonders von Dani Häusler.