Zum Inhalt springen

Header

Video
Sämi Studer stellt «Falleri Fallera» vor
Aus Radio SRF Musikwelle vom 26.11.2020.
abspielen
Inhalt

Digitale Senioren «Falleri Fallera» – die jodelnde App

Jodelexperte Sämi Studer ist ganz begeistert davon, wie man heutzutage dank Smartphone und Internet seine Jodelkenntnisse aufbessern kann.

Ein Notizbüchlein war bis vor Kurzem Sämi Studers Steckenpferd. Dies kam ihm bei Jodelfesten und spontanen Gesangseinlagen immer gelegen. Die Melodien waren ihm nämlich meist bekannt, aber die zahlreichen Strophen der diversen Lieder konnte er sich nicht merken. Nun aber darf sein mittlerweile ausgeleiertes Büchlein getrost in der Schublade verstaut werden, denn Sämi ist auf «Fallera» gestossen.

«Fallera» weiss den Text

Diese App ist sozusagen ein Glücksfall für alle Jodelbegeisterten, die wie Sämi nicht allzu gerne dutzende Strophen auswendig lernen. Nach kurzer Suche spuckt die App «Fallera» bereits den gesuchten Text aus. Wer will, kann also gleich mit dem Handy in der Hand los jodeln.

Gesammeltes Jodelwerk online

Der Text ist aber nur die eine Sache, die andere ist die Melodie. Wer Noten lesen und ein Instrument spielen kann, wird sich zu helfen wissen. Für alle andern bietet das Internet Abhilfe. Auch hier ist Sämi aber dank der Website schweizerjodel.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster fündig geworden. Diese Plattform ermöglicht es sowohl nach Komponisten, Stücken als auch Interpreten zu suchen. Ausserdem findet man hier eine beachtliche Sammlung entsprechender Videos. Von berühmten Jodel-Klassikern wie «E gschenktä Tag» gibt es gleich mehrere Aufnahmen. So lassen sich also neue Lieder dank Melodie im Ohr und Text auf dem Handydisplay einfach erlernen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen