Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Lisa Stoll von A bis Z: Blitzfragerunde durchs ganze Alphabet abspielen. Laufzeit 02:51 Minuten.
Aus SRF Musikwelle Brunch vom 30.06.2019.
Inhalt

Lisa Stoll Mit «Dampf & Diesel» in ein neues Karriere-Jahrzehnt

Mit erst 23 Jahren feiert die virtuose Alphornsolistin Lisa Stoll ihr 10-jähriges Bühnenjubiläum. Unter dem Motto «Lisa Stoll mit Dampf & Diesel» bringt sie zwei ihrer Leidenschaften unter einen Hut: das Alphorn und Traktoren. Gefeiert wird im Rahmen eines Oldtimer-Traktorentreffens in Wilchingen.

Die musikalische Karriere von Lisa Stoll kommt Ende 2009 so richtig in Schwung. In Wiener Neustadt geht der Silvesterstadl über die Bühne. Mit dabei die 13-jährige Alphornsolistin aus der Schweiz. Mit «Tanz der Kühe», geschrieben von Carlo Brunner, gewinnt sie den Nachwuchs-Wettbewerb und begrüsst das neue Jahr als stolze Trägerin des Stadlsterns.

Legende: Video Lisa Stoll im Porträt nach ihrem Sieg beim Silvesterstadl abspielen. Laufzeit 04:42 Minuten.
Aus Radio SRF Musikwelle vom 26.06.2019.

Nach diesem Stadlstern-Sieg startet die junge Schaffhauserin so richtig durch. Für sie beginnt ein Jahrzehnt mit vielfältigen Auftritten, unvergesslichen Konzertreisen und wunderbaren Begegnungen.

Das Rampenlicht steht ihr gut

Von einem Tag auf den anderen im Rampenlicht zu stehen, verkraftet sie als Teenager gut. «Meine Freundinnen haben sich aufrichtig mit mir gefreut und meine Familie hat mich wunderbar unterstützt. Sie hat immer dafür geschaut, dass mir der ganze Rummel nicht zu viel wird», meint sie dankbar.

Das junge Talent ist gern gesehener Gast in verschiedenen Sendungen. An einen ihrer ersten Fernsehauftritte erinnert sie sich noch gut: «SF bi de Lüt – Live» aus Andelfingen ZH.

Legende: Video Lisa Stoll mit «Amazing Grace» abspielen. Laufzeit 03:12 Minuten.
Aus SRF bi de Lüt – Live vom 13.07.2009.

«Ich spielte live, ohne Begleitung. Für mich war alles neu, rund um mich die vielen Kameras, ich alleine auf der Bühne. Ich spielte ‹Amazing Grace› und wurde von Nik Hartmann interviewt. Dieser Auftritt live am Fernsehen hat mich als 13-Jährige sehr beeindruckt.»

Fremde Länder und Kulturen

Nebst Fernsehsendungen lernt Lisa Stoll auch die weite Welt kennen. Als Alphornsolistin reist sie nach Dubai, Kuwait, London, Moskau, Florida, China oder Japan. «Am schönsten sind für mich Reisen, bei denen ich gemeinsam mit Einheimischen spielen kann. Letztes Jahr in Japan war ich zum Beispiel mit Jodlerin Keiko Ito und japanischen Musikern unterwegs. Das war eine grossartige Erfahrung.»

Das Fremde und etwas Andere findet Lisa Stoll sehr reizvoll. Nebst fremden Kulturen interessiert sie sich auch für spezielle Instrumentierungen. Ob Sinfonieorchester, Big Band, Orgel oder Harfe – das Alphorn lässt sich vielseitig begleiten.

«Musik ist mein Leben»

«Ich möchte das Instrument ausreizen und verschiedenes ausprobieren», meint die 23-Jährige auf die Frage nach ihren musikalischen Zielen. «Musik ist mein Leben und das wird auch so bleiben», sagt sie entschieden mit Blick auf die Zukunft. Ihr schwebt vor, Leidenschaft und Beruf miteinander zu verbinden. Nach den Sommerferien startet sie ins dritte Jahr ihrer Ausbildung an der Höheren Fachschule für Tourismus mit Schwerpunkt Event-Management.

Volle Kraft voraus ins nächste Jahrzehnt

Doch zuerst wird das zehnjährige Bühnenjubiläum gefeiert. Unter dem Motto «Lisa Stoll mit Dampf & Diesel» lädt Lisa Stoll nach Wilchingen ein. In ihrem Heimatdorf findet am 6. und 7. Juli ein Oldtimer-Traktorentreffen statt. «Ich habe selber einen Oldtimer-Traktor und bin fasziniert von diesen wunderschönen Gefährten», erzählt sie strahlend.

Am Samstag und Sonntag fahren rund 600 Oldtimer-Traktoren in einem Corso durchs Dorf. Als besondere Attraktion gibt es ausserdem ein Bulldog-Wettheizen. «Bulldogs sind wunderschöne Traktoren. Um sie zu starten muss man sie in einem aufwändigen Prozedere zuerst vorheizen», erklärt die Traktor-Liebhaberin.

Ein Fest nach Noten

Musikalisch feiert Lisa Stoll das Jubiläum mit Musikern und Musikerinnen, die sie in den letzten zehn Jahren begleitet, gefördert, inspiriert und begeistert haben. Mit von der Partie sind Carlo Brunner, Nicolas Senn, die Wiggertaler Blaskapelle, das Schwyzerörgeli-Quartett Genderbüebu oder das Jodelduett Dörig-Stricker.