Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Michelle Ryser Jeden Tag ein Lächeln

Sie ist eine Frohnatur durch und durch. Nicht nur auf der Bühne, sondern auch privat. Das Motto «Schenke jeden Tag ein Lächeln, dann geht alles von allein» hat sich Michelle Ryser verinnerlicht. Das Volks-Country-Girl aus Solothurn bleibt dieser Devise auch auf ihrem dritten Album treu.

Junge Frau sitzt auf rotem Stuhl in schwarzem ärmellosen Shirt mit langem blonden Haar.
Legende: Ihre Grossmutter gab Michelle Ryser die Lebensweisheit «Schenke jeden Tag ein Lächeln» mit auf den Weg. SRF

Flexibel, spontan und immer gut drauf zeigt sie sich gerne. Es gibt kaum etwas, was Michelle Ryser auf die Palme bringt. Höchstens Streit und Eifersucht kann sie nicht ausstehen. Mit ihrer positiven Energie steht sie bereits seit zehn Jahren auf der Bühne. Als Volks-Country-Girl hat sie eine Nische gefunden, die beim Publikum total gut ankommt. 2008 heimste sie dafür sogar den kleinen Prix Walo ein.

Botschafterin für den Weissenstein

Vor allem seit ihrem Hit «Hoch auf den Weissenstein» ist Michelle in aller Munde. Ihre Hymne auf den Solothurner Hausberg hatte sogar indirekt Folgen. So soll es mittlerweile viele Ausflügler geben, die extra wegen ihrem Hit den Weissenstein aufsuchen. Für Michelle ist dies natürlich ein riesen Kompliment.

Auf dem Weissenstein findet auch alljährlich ihre Wagenschopfparty als Dankeschön für alle Fans statt. Sowieso fühlt sich Michelle sehr heimatverbunden. Auch auf ihrem mittlerweile dritten Album «Volkscountry 3» spielt deshalb ihre Heimat Solothurn wieder eine Hauptrolle. So interpretiert sie das Solothurnerlied «S’isch immer so gsy» und betont mit «Hier regiert die elf», weshalb diese Zahl ausgerechnet für ihre Stadt Solothurn so viel bedeutet.

Familienmensch trotz Karriere

Nebst ihren diversen Auftritten in TV Shows wie «Immer wieder sonntags», «Samschtigjass» oder «Musikantenstadl» schätzt es die quirlige Sängerin aber auch immer wieder vor kleinem Publikum aufzutreten. Hier kommt dann ihre familiäre Ader zum Zug, die ihr sehr wichtig ist. Traditionen sind ihr wichtig und sie schätzt sich sehr glücklich, dass ihre Familie mit ihr zusammen an einem Strang zieht und ihr den Rücken stärkt.

Nebst ihrer Gesangskarriere blüht Michelle auch als Lehrerin voll auf. Im Klassenzimmer schafft sie es, ihre Schülerinnen und Schüler mitzureissen, auch wenn sie die Bühne klar von ihrem Privatleben trennt. Michelle spielt halt nichts vor, und das kommt ihr hier wieder zu Gute.

Mittlerweile hat sie schon mehr erreicht, als sie sich jemals erträumt hatte. Sie weiss was sie will, und wie sie es erreichen kann – allerdings nicht um jeden Preis. Am liebsten wäre es ihr, ihre Karriere geht einfach so wie bisher weiter – mit allen Höhen und Tiefen, die auch das Leben schreibt.