Zum Inhalt springen
Inhalt

SRF Musikwelle Brunch Gute Musik, gute Laune, Carlo Simonelli

Als Akkordeonist der Engadiner Ländlerfründa hat Carlo Simonelli viel gesehen und erlebt. Mit seiner Bündnerkapelle hat er fast die ganze Welt bereist – ausser Australien. Am 22. September 2018 feiert die Frohnatur seinen 80. Geburtstag.

Porträt von Carlo Simonelli
Legende: Carlo Simonelli im Radiostudio Chur. Für den «SRF Musikwelle Brunch» ist er extra aus Celerina im Engadin angereist. SRF

Als Kind hat sich Carlo Simonelli mit seiner Familie immer am Sonntagnachmittag eine Volksmusiksendung im Radio angehört. Er hätte gerne schon viel früher ein Musikinstrument erlernt. Aber dafür reichte das Geld nicht.

Carlo Simonelli war bereits in der Lehre, als er sich mit seinem Lohn eine Handorgel mietete. Für 15 Franken pro Monat musste er tief in die Tasche greifen. Daran kann er sich noch gut erinnern.

Engadiner Ländlerfründa – traditionell und experimentell

Vor 50 Jahren gründete Carlo Simonelli aus Celerina die traditionelle Bündnerkapelle Engadiner Ländlerfründa. Zusammen haben die Musiker fast die ganze Welt bereist. Von Japan über Südamerika und Afrika war alles mit dabei. Auch für den Jet Set von St. Moritz gaben sie einige Konzerte. Dabei erlebten sie die eine oder andere lustige Geschichte.

Die Engadiner Ländlerfründa haben den Bündner-Stil wesentlich geprägt, traditionell wie auch experimentell. Die Fusion aus Jazz/Dixieland und Ländlermusik war in den 1970er-Jahren ein Gross-Erfolg. Legendär ist die Zusammenarbeit mit der Basler Band P.S. Corporation im Dixie Stil.

Legende: Video Engadiner Ländlerfründa und P.S. Corporation abspielen. Laufzeit 03:56 Minuten.
Aus Potzmusig vom 15.12.2012.

Carlo Simonelli ist auch mit seinen knapp 80 Jahren noch sehr aktiv unterwegs mit den Engadiner Ländlerfründa.