Chorwettbewerbe – Lust oder Frust?

Der 10. Schweizerische Chorwettbewerb ist Geschichte. Was reizt Chöre an einem solchen Wettbewerb, der auch in einem Frust enden kann? «Das menschliche Bedürfnis sich zu messen», meint Martin Zimmermann. Der Chorleiter amtete am Wochenende in Aarau als Koordinator der Jury.

Audio «Weshalb wollen sich Chöre bei einem Wettbewerb messen?» abspielen.

Weshalb wollen sich Chöre bei einem Wettbewerb messen?

Gemeinsam singen und das Zusammenspiel der verschiedenen Stimmen geniessen, ist an sich etwas Schönes. «Ein Chor braucht aber auch ein Ziel, das den Ehrgeiz weckt, sich gesanglich stets zu verbessern», so Martin Zimmermann. Das erkläre die Lust der Chöre, sich an einem Wettbewerb beweisen zu wollen und sich dem Urteil einer Jury zu stellen.

Frust kann Antrieb sein

Statt mit Lust kann sich am Ende eines Wettbewerbs auch Frust zeigen, dann wenn das erhoffte Resultat ausbleibt. Doch egal ob gut oder mässig, jede Bewertung ist eine Standortbestimmung. Sie hilft den Chören sich weiter zu entwickeln und ein höheres Niveau zu erreichen.

So bewertet die Jury am Chorwettbewerb

2:07 min, aus Musikwelle Magazin vom 31.10.2017

Die Jury am Schweizerischen Chorwettbewerb bewertet nach klaren Vorgaben. «Alle Teilbereiche eines Vortrags werden von den drei Experten genau unter die Lupe genommen», erklärt Jury-Obmann Martin Zimmermann. «Dazu gehören Rhythmik, harmonische Reinheit, stimmbildnerische Aspekte, Interpretation, Reinheit des Schlussakkords, Aussprache, Gesamtbild und manchmal auch die Performance.»

Maximal 60 Punkte

Gleiche Kriterien für alle, die sich allerdings in unterschiedlichen Kategorien messen: Elitechöre sowie Männer-, Frauen- und Jugendchöre. Ausserdem gemischte Chöre und Landchöre.

Die Vorträge innerhalb einer Kategorie werden von einer dreiköpfigen Jury detailliert bewertet. Der Durchschnitt aller vergebenen Punkte ergibt das Schlussresultat und somit eine Rangliste.

60 Punkte sind möglich. Beim 10. Schweizerischen Chorwettbewerb hat nur ein Chor diesen Höchstwert erreicht. Der überragende Sieger in der Kategorie «Gemischte Chöre» heisst CONSONUS Vokalensemble. Im überregionalen Projektchor singen Männer und Frauen aus Graubünden, Zürich, Luzern und aus der Ostschweiz.

CONSONUS Vokalensemble mit «Nda wana» ( aufgezeichnet am Schweizerischen Chorwettbewerb 2017 in Aarau)

Sendung zu diesem Artikel