Das Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg mit einem «Revival»

Das Schwyzerörgeliquartett Längenberg war eine erfolgreiche und beliebte Formation aus dem Kanton Bern. Die Musikanten gönnten sich eine Auszeit, die fast 20 Jahre dauerte. Nun feiert das Quartett in leicht veränderter Besetzung ein Comeback.

Video «Archivaufnahme: Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg» abspielen

Archivaufnahme: Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg

2:48 min, vom 19.9.2016

Ab dem Jahr 1997 wird es still um das Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg. Die Formation spürt Ermüdungserscheinungen. Auch der Trend hin zum volkstümlichen Schlager veranlasst die Musikanten zu einer Denkpause. Diese läuten sie dann auch gleich mit dem Album «Denkpause» ein.

Drei Jahre später stirbt Gründungsmitglied Hansruedi Burri. Jemals wieder öffentlich aufzutreten, können sich die restlichen drei Musikanten nach diesem schweren Schicksalsschlag nicht vorstellen. Doch ein Zufall weist sie in eine andere Richtung.

Auf ein Neues

Die drei «Längenberger» finden in Bruno Marti, dem ehemaligen Mitspieler im Schwyzerörgeli-Quartett Aarelouf, einen Gleichgesinnten. Die jahrelange Freundschaft und die ungetrübte Freude an der Musik geben den Ausschlag, das Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg aus dem jahrelangen Dornröschenschlaf zu wecken.

Die vier Musikanten studieren wieder alte traditionelle Stücke ein und bringen sie auf Vordermann. Verschiedene Eigenkompositionen erweitern das Repertoire. Anfragen von Veranstaltern und Rückmeldungen treuer Fans bestätigen das Comeback. Und plötzlich ist es wieder da, das alte Fieber beim Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg. Das «Revival» feiert die Formation nun auf dem gleichnamigen Album, das gleichzeitig das Ende einer langjährigen Denkpause markiert.

Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg – aktuelle Besetzung

    • Porträt von einem Mann mit Briller. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Dany Kissling, Schwyzerörgeli. Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg

      Dany Kissling, Schwyzerörgeli

      «Je älter ich werde, desto öfters erinnere ich mich zurück an schöne Ereignisse, alte Freunde und gute Gefühle. Das Leben hat mir gezeigt, dass vieles davon vergänglich ist.»

    • Porträt von einem Mann, der ein blaues Hemd trägt. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Ueli Burri, Schwyzerörgeli. Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg

      Ueli Burri, Schwyzerörgeli

      «Mit dem Entscheid, wieder aktiv mit dem Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg Musik zu machen, habe ich eine gute Wahl getroffen. Die Erlebnisse mit meinen Musikkumpels sind einmalig und unvergesslich!»

    • Porträt von einem Mann mit Schnurr- und Kinnbart. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Bruno Marti, Schwyzerörgeli. Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg

      Bruno Marti, Schwyzerörgeli

      «In der Alltagshektik vergisst man gerne, dass das Leben im Hier und Jetzt stattfindet. Für mich heisst das, die schönen Momente mit Familie und Freunden bewusst zu geniessen: so wie beim Entstehen dieser CD.»

    • Porträt von einem Mann mit Schnurrbart. Bild in Lightbox öffnen.

      Bildlegende: Benz Hefti, Kontrabass. Schwyzerörgeli-Quartett Längenberg

      Benz Hefti, Kontrabass

      «Eine CD zu produzieren ist immer ein Gemeinschaftswerk und setzt gewisse Spielregeln voraus. Das Musikalische und das Menschliche zu vereinen, dass am Ende das Produkt stimmt und die gute Freundschaft weiterbesteht, ist ein Test, den es zu bestehen gilt.»

Sendungen zu diesem Artikel