Die Schmid-Buebe waren die Beatles der Volksmusik

Schlaghosen, hohe Absätze und lange Haare: Modisch waren die Schmid-Buebe aus Bantigen in den 1970er-Jahren absolut in. Musikalisch kann man sie ohne weiteres als Trendsetter bezeichnen. Das Quartett hob sich mit seiner Schwyzerörgeli-Musik deutlich von der damals traditionellen Ländlermusik ab.

Audio ««Wir hörten ganz unterschiedliche Musik»» abspielen.

«Wir hörten ganz unterschiedliche Musik»

«Als junge Burschen hatten wir einen breiten Musikgeschmack», sagt Kurt Schmid von den Schmid-Buebe. «Beatles, Rolling Stones, Queen oder auch Jimmy Hendrix hörten wir ebenso gerne wie Ländlermusik.» Das Schwyzerörgeli-Quartett aus Bantigen war gegenüber anderen Musikstilen keineswegs verschlossen und liess auch gerne «fremde» Elemente in seine Ländlermusik einfliessen.

Volksmusik-Idole

Damit eckten die Schmid-Buebe bei eingefleischten Ländlerfreunden zuweilen an, lösten in der Schweizer Örgeliszene aber auch einen unglaublichen Boom aus. In allen Landesteilen schossen ähnliche Quartette wie Pilze aus dem Boden.

Vier Volksmusiker in roten Sennenhemben. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schmid-Buebe Ruedi, Gody, Res und Kurt 1977 auf dem Cover einer Schallplatte. zvg

13 Schallplatten in 13 Jahren

Drei Brüder und ein Cousin gehören zum erfolgreichen Schwyzerörgeli-Quartett: Kurt, Res, Ruedi und Gody Schmid. Mit ihrem Auftritt am 1. Eidgenössischen Ländlermusikfest von 1971 in Sargans kommt ihre Karriere so richtig in Gang. Als Senkrechtstarter avancieren die Vier innert kürzester Zeit zu Publikumslieblingen.

Die Schmid-Buebe werden für Radio- und Fernsehsendungen engagiert, gehen im Ausland auf Tournee und spielen 13 Langspielplatten ein. 1982 löst sich die Formation «aus privaten Gründen» auf. Der Musik aber bleiben alle vier Schmid-Buebe in verschiedenen Projekten treu. Res ist mit dem Ländlerquartett Res Schmid - Gebrüder Marti erfolgreich unterwegs, Gody mit dem Schwyzerörgeli-Trio Gody Schmid. Unter dem Titel «Fründschaftsmusig» hat Kurt in diesen Tagen seine erste CD als Schwyzerörgeli-Trio Kurt Schmid veröffentlicht.

Ab und zu wieder vereint

Schmid-Buebe-Fans dürften sich vor fünf Jahren besonders gefreut haben. Die drei Brüder und ihr Cousin standen wieder gemeinsam vor der Kamera.

Video «Die Schmid-Buebe in der Sendung «Viva Volksmusik»» abspielen

Die Schmid-Buebe in der Sendung «Viva Volksmusik»

4:46 min, vom 6.10.2012

Die Schmid-Buebe feierten in der Fernsehsendung «Viva Volksmusik» ein kleines Comeback. Seither treten sie als Schwyzerörgeli-Quartett vielleicht zwei bis drei Mal pro Jahr gemeinsam auf, zum Beispiel diesen Samstag in der Fernsehsendung «Potzmusig».

Gody Schmid ist zu Gast bei Nicolas Senn und blickt mit viel Musik auf sein Leben und Wirken zurück. Dass er dabei auch ein weitere Mal mit Kurt, Res und Ruedi als Schmid-Buebe musiziert, ist selbstverständlich.

Sendungen zu diesem Artikel