«Schubladenmusig» von Walter Balmer junior

Walter Balmer junior hat über 20 Jahre lang erfolgreich Ländlermusik gemacht. Mitte der 1980-er Jahre musste er aus beruflichen Gründen musikalisch etwas kürzer treten. Deshalb landeten viele seiner Kompositionen in der Schublade. Nun wurden sie aus der Versenkung geholt und auf CD gebrannt.

Als Inhaber eines eigenen Geschäfts fehlte Walter Balmer junior die Zeit, um regelmässig auf der Klarinette zu üben. Wegen der fehlenden Spielpraxis verzichtete er zwar auf Auftritte, komponierte aber weiterhin Volksmusikstücke. Die Kompositionen landeten allesamt in der Schublade.

Dann hörte Walter Balmer die Gupfbuebä während eines Heirassa-Festivals sein Stück «Am Luzerbach» spielen. Das hat ihm gut gefallen und ihn auf eine Idee gebracht. Ein paar Monate später hat er die Gupfbuebä angefragt, ob sie nicht seine Schubladenmusik für eine CD einspielen möchten.

«Die Kompositionen aus der Schublade zu holen, hat sich gelohnt», sagt Volksmusikredaktor Dani Häusler, «für uns als Gupfbuebä, für die Freunde unserer Musik und für Walter Balmer selber».

Entstanden ist eine abwechslungsreiche Innerschweizer Ländlermusik-CD, ergänzt mit Gitarre, Geige und Mehrbläsersätzen. Trotz anfänglicher Bedenken hat auch Walter Balmer seine Klarinette wieder hervorgeholt, kräftig geübt und schlussendlich bei fünf Titeln mitgespielt.

Die CD «Schubladenmusig – Kompositionen von Walter Balmer» wurde am 21. Februar 2015 im Kursaal Interlaken getauft. Weitere CD-Präsentationen sind wie folgt geplant:

  • Freitag, 24. April 2015: Restaurant Grossteil, Giswil, 20.00 Uhr
  • Freitag, 22. Mai 2015: Restaurant Biberegg, Rothenturm, 20.00 Uhr

Sendung zu diesem Artikel