Urchiger Naturjodel inmitten der Berge

Während die einen ans Meer verreisen, gibt es für die anderen in den Sommerferien einen urchigen Fixpunkt in den Zentralschweizer Bergen: Zum 15. Mal treffen sich auf der Klewenalp Anhänger des Naturjodels zum grossen «Naturjodel-Abig».

Jodlerchörli Hüsliberg vor Gipfelkreuz und Bergkulisse in Trachten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Namhafte Formationen nehmen teil. Das Jodlerchörli Hüsliberg ist mit von der Partie. zvg

Hoch über dem Vierwaldstättersee liegt die Klewenalp im Kanton Nidwalden. Sowohl im Winter wie auch Sommer ist sie ein beliebtes Ausflugsziel. Mitten im Sommer wird die ruhige Idylle jeweils durch ein grosses Open Air «gestört» - das «Country Alpen Open-Air». Bereits zum 15. Mal wird die Infrastruktur dieser Country-Veranstaltung für einen urchigen Naturjodelabend genutzt. Am Donnerstagabend, 18. Juli – unmittelbar vor dem Country-Wochenende – treten bekannte Jodel- und Ländlerformationen aus der ganzen Schweiz auf der Klewenalp vor das Publikum.

Zusammengestellt wird das Programm des Naturjodel-Abends seit Anfang von Fredy Wallimann. Dieser bekannte Jodler und Komponist hat Kontakte zu den unterschiedlichsten Formationen aus der ganzen Schweiz und kann diese für den «Naturjodel-Abig» einsetzen.

Auf was er bei dieser Zusammenstellung achtet, und warum dieser Naturjodel-Abend mitten im Sommer so beliebt ist, erzähltFredy Wallimann im Gespräch mit SRF Musikwelle-Redaktor Sämi Studer. Dieses Gespräch ist in der Sendung «Potzmusig» zu hören, zusammen mit Musikbeispielen von auftretenden Jodelformationen.

Sendung zu diesem Artikel