Zum Inhalt springen

Volksmusik Wenn's am Eidgenössischen Musikfest «hart auf hart» geht

Eine Saxofonistin verzichtet auf den Stress, den ein Eidgenössisches mit sich bringt. Dafür tritt ein Elsässer Dirigent gleich mit zwei Vereinen in der gleichen Stärkeklasse zum Wettkampf an und ein Ehepaar steht für einmal in Konkurrenz zueinander.

Legende: Audio «hart auf hart» mit Schönbächlers abspielen. Laufzeit 2:50 Minuten.
2:50 min, aus Fiirabigmusig vom 06.06.2016.

Das Eidgenössische Musikfest ist für das Ehepaar Schönbächler auch ein Familienwettstreit. Michèle Schönbächler, SRF-Sportredaktorin, startet als Klarinettistin mit der Feldmusik Sarnen in der Höchstklasse. Ihr Ehemann Michael tritt als Posaunist mit dem Blasorchester Siebnen ebenfalls in der höchsten Spielklasse in Montreux an. Da sind kleine Sticheleien im Vorfeld programmiert.

Im Vorfeld zum Eidgenössischen präsentiert Karin Kobler unter dem Motto «hart auf hart» aussergewöhnliche Geschichten rund ums Fest. Zum Beispiel den Tabubruch, der einem Klarinettisten erlaubt, mit seiner Brass Band aufzutreten. Oder die Geschichte dreier Harmonievereine, die alle aus dem gleichen Dorf kommen und nun in Montreux gegeneinander antreten.

«hart auf hart»