Zum Inhalt springen

Volksmusik «Zoogä-n-am Boogä» live vom Eidgenössischen Musikfest Montreux

In Montreux, der bedeutenden Musikstadt am Genfersee, wird vom 10. Bis 19. Juni 2016 das Eidgenössische Musikfest durchgeführt. Ein fulminantes Festival und ein spannendes Wettspiel der Blasmusikvereine erfreuen die zahlreichen Besucher. «Zoogä-n-am Boogä» sendet ebenfalls live vor Ort.

Das Eidgenössische Musikfest wird alle fünf Jahre vom Schweizer Blasmusikverband, der Dachorganisation der kantonalen und regionalen Musikverbände organisiert. Es findet jeweils in einer Schweizer Stadt statt.

Am aktuellen Eidgenössischen Musikfest in Montreux sind 556 Harmoniemusikvereine und Brass Bands mit fast 26'000 Musikantinnen und Musikanten dabei. Beurteilt werden sie von über 150 Juroren aus 15 verschiedenen Ländern. Es werden rund 200'000 Festbesucherinnen/-besucher erwartet.

Unter dem Motto «Blasmusik und Volksmusik» präsentiert die Direktsendung «Zoogä-n-am Boogä» für das Radiopublikum und die Besucherinnen und Besucher im SRG-Zelt im Parc de Vernex von Montreux spannende Musikformationen:

Die Interpreten am «Zoogä-n-am Boogä»

  • Brass Band an Konzert in nobler Halle.
    Legende: Brass Band Arquebuse aus Genf. zvg

    Brass Band Arquebuse

    Die Profiblasmusik aus Genf besteht aus 34 Mitgliedern. Diese Band steht unter der Obhut des Standes Genf. Der legendäre Musikdirektor Jean-Pierre Chevailler leitet diese Formation. Als Musiker wurde Chevailler in den 1980-er Jahren in London zum «Euphonium Player of the Year» gewählt.

  • SBB Blasorchester während Konzert.
    Legende: Das SBB Blasensemble ging aus dem SBB Blasorchester hervor. zvg

    SBB Bläserensemble

    Achtköpfige Kleinformation, welche aus dem grossen SBB Blasorchester hervorging. Das Orchester entstand 1997 zum Jubiläum 150 Jahre Schweizer Bahnen. Das Bläserensemble spielt vor allem traditionelle Blasmusik, besonders von Schweizer Komponisten.

  • Trompete, Handorgel und Kontrabass.
    Legende: Trio Armin Bachmann-Claudia Muff-Sepp Huber jun. zvg

    Trio Armin Bachmann-Claudia Muff-Sepp Huber jun.

    Der Posaunist Armin Bachmann, die Akkordeonistin Claudia Muff und Sepp Huber junior am Kontrabass zählen mit ihren Instrumenten zu den Besten ihres Fachs. In der Sendung spannen sie den Bogen von der Volksmusik zur Blasmusik.

  • Hot Dixie Roots

    Sieben junge Musiker aus dem luzernischen Entlebuch interpretieren den traditionellen Stil des Dixieland. Durch zusätzliche Experimente in Richtung Blues und Jazz geben die Profis und Spitzenamateure ihrer Musik eine persönliche Note.