Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Hund mit Nase und Brille
Legende: Unsplash
Inhalt

1. April Wir haben sie gefunden: die schlechtesten Aprilscherze ever

Alle Jahre wieder versuchen sich Nachrichtenredaktionen und Unternehmen mit einem Aprilscherz witzig zu sein. Mal mehr, mal weniger erfolgreich. Wir haben das Internet nach Aprilscherzen durchgeforstet, die man lieber in der Brainstormingsitzung bereits abgesägt hätte.

Qatar gewinnt durch Verlosung die Weltmeisterschaft

Ein bisschen schwarzen Humor darf man sicherlich verkraften, hoffen wir aber dass dies niemals wahr wird!

Google führt den «Mic-Drop» ein

Screenshot von Gmail mit Micdrop funktion
Legende: Dieser Scherz von Google ging nach hinten los. Google

Eigentlich ist es eine ziemlich lustige Idee von Google, den «Mic Drop» bei Gmail einzuführen. Doch die unmittelbare Nähe zum herkömmlichen «Send»-Button machte einige Email-Konversationen zu ziemlich peinlichen Angelegenheiten. Nach dem Versenden mit dem «Mic Drop» konnte man nämlich nicht mehr darauf antworten. So wurden etliche Konversationen aus Versehen beendet.

Cola für Milennials

Ein bisschen flach ist dieser Witz des Erfrischungsgetränks gefallen. Neue Geschmackssorten wie Acovado oder Sauerteig möchte nun wirklich niemand.

CERN entdeckt die Macht

Zu gern hätten wir Midichlorianer im Blut und könnten mit der Macht umgehen wie Yoda oder Obi-Wan Kenobi. Doch das wird wohl immer ein Fragment unserer Imagination bleiben, denn leider ist dies nur ein schlechter Aprilscherz...

Tesla geht bankrott

Dieser gut gemeinte Witz ist für Elon Musk, Gründer der Marke Tesla, ziemlich in die Hosen gegangen. Nach seiner gefälschten Bankrotterklärung sackte der Kurs der Tesla-Aktie um 6 Prozent nach Unten. Dieses Jahr wird Musk es sich hoffentlich anders überlegen.

Playboys Anleitung, wie man seine Frau schlägt

Dieser nächste «Scherz» ist jenseits von gut und böse: Im Jahr 2000 veröffentlicht die rumänische Edition von Playboy als Aprilscherz einen Artikel, der beschreibt wie man seine Frau schlagen kann, ohne Spuren zu hinterlassen, Link öffnet in einem neuen Fenster. Der Artikel löste Proteste aus und Playboy entschuldigte sich für diesen groben Fehltritt.

Amazon führt Petlexa ein

Was wohl als lustiger Ansatz gedacht war, wurde ein kleiner Fehlgriff aus humortechnischer Sicht. Vielmehr muss man sich beim Schauen dieses Clips ein bisschen Fremdschämen.

Ein Klassiker zum Schluss mit der Schweiz in der Hauptrolle

BBC-Reportage zur Schweizer Spaghettiernte

1957 kam die BBC auf die grandiose Idee, eine frei erfundene Reportage über die angebliche Ernte von Spaghetti in der Schweiz. Im Bericht werden Tessiner «Spaghettibauern» bei der Arbeit gezeigt. Anscheinend funktionierte der Trick, denn viele verwunderte Engländer riefen anschliessend bei der BBC an um sich über die Praktiken der Schweizer Spaghettibauern zu erkundigen.

Hast du einen Aprilscherz, der ziemlich daneben ging? Schreibs unten in die Kommentare oder schicks uns per Whatsapp an 079 909 13 33!

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.